Fantakuchen mit Füllung


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

der Klassiker mit pürierten Pfirsichen auf einer Pudding-Schmand-Schicht

Durchschnittliche Bewertung: 4.29
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 12.03.2013 4393 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
1 Tasse Zucker
1 Tasse Öl
2 Tasse/n Mehl
1 Tasse Mineralwasser, oder kohlensäurehaltige Limonade
½ Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Tortenguss, nach Wahl
1 gr. Dose/n Pfirsich(e)
1 Pck. Puddingpulver, (backfeste Puddingcreme)
1 Becher Schmand
150 ml Milch

Nährwerte pro Portion

kcal
4393
Eiweiß
57,59 g
Fett
266,22 g
Kohlenhydr.
441,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Eier und Zucker schaumig rühren, Mehl, Vanillezucker, Backpulver und Öl unterrühren, zum Schluss das Mineralwasser bzw. die kohlensäurehaltige Limonade hinzufügen. Den Teig in eine 28er Springform füllen und bei ca. 190°C 25-30 Minuten backen.

Die backfeste Puddingcreme nur mit 150 ml Milch anrühren und dann den Schmand unterheben.

Kurz vor Ende der Backzeit die Dosenpfirsiche mit Saft pürieren, den Tortenguss (rot oder klar, je nach Vorliebe) einrühren und alles aufkochen lassen. Möglichst nicht zu lange stehen lassen, weil dann der Tortenguss schon zu fest wird.

Sobald der Kuchen fertig ist, zuerst die Puddingcreme auf diesen verteilen und obendrauf den Pfirsich-Tortenguss. Unebenheiten vom Backen werden damit ausgeglichen. Kuchen abkühlen lassen und am besten noch mindestens eine Stunde kaltstellen.

Tipp:
Wenn man das Rezept zum ersten Mal ausprobieren will, macht man die Schritte lieber nach und nach, also besser nach dem Backen.

Info:
Der Kuchen wird umgangssprachlich auch als Fantakuchen bezeichnet. Prizipiell geht es aber bei der Zubereitung nur um die Kohlensäure, somit reicht Mineralwasser eigentlich aus.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Reini_

Hallo, der Kuchen war richtig lecker. Hat auch super geklappt alles beim Backen! Danke für das leckere Rezept

31.01.2020 19:58
Antworten
Maristela

Das freut mich... ich mag's nämlich auch möglichst unkompliziert.

01.02.2020 20:59
Antworten
Kerstin52

Danke für das tolle Rezept. Ich habe in die Creme noch einen Becher Pfirsich-Maracuja Quark gerührt.

26.07.2019 16:32
Antworten
Maristela

Das hört sich lecker an...

01.02.2020 20:59
Antworten
ameliegbr

Super Rezept ! Hat mir mega gut geschmeckt habe in die pudding-schmandcreme noch Pfirsich Stückchen eingerührt. Brauchte demnach 2 dosen Pfirsiche hat sich gelohnt :)

03.12.2017 17:53
Antworten
Speedy1909

Danke für das sehr gute und einfache Rezept. Ich habe allerdings keine backfeste Puddingcreme verwendet, sondern ganz gewöhnliches Vanillepuddingpulver (gedacht für 500ml Milch). Dieses Pulver habe ich mit 200g kalter Milch verrührt, 5 EL Zucker zugegeben und dann zum Kochen gebracht. Vom Herd genommen und mit einem Becher (250g) saurer Sahne verrührt. Leider gibt es bei uns in Österreich keinen Schmand. Damit die Creme nicht klumpig wird, habe ich dann mit einem Mixstab gründlich glattgerührt.

26.03.2014 09:46
Antworten
Maristela

Ich habe den Kuchen heute auch mit einer pürierten Mischung aus Erdbeeren und Rhabarbar gemacht. Übrigens, kleiner Tipp... hat man zuviel Fruchtmasse gemacht - einfach ein Glas Marmelade daraus machen. Ich bin eh kein Fan von Fruchtstückchen. Dazu reicht eine kleine Packung Gelierzucker 2:1. Ideal für Singles.

25.06.2013 17:05
Antworten
daxi75

Hallo, jetzt komm ich erst dazu den Kuchen zu bewerten. Ich glaub ich hab ihn schon bestimmt 5 x gebacken. So lecker ist er. Heute hab ich ihn auch schon wieder gemacht. Aber dieses Mal hab ich Erdbeeren darauf gemacht und einen roten Tortenguss darüber. Ich bin echt begeistert von dem Kuchen. Er schmeckt so gut und ist so einfach herzustellen.

15.06.2013 12:27
Antworten
Maristela

Danke Dir vielmals für die lobenden Worte... das freut einen besonders, wenn man weiß, dass der Kuchen einem nicht nur schmeckt (Geschmäcker sind halt verschieden), sondern auch die eigene Beschreibung einfach umzusetzen ist. :)

17.06.2013 18:51
Antworten
Maristela

Nachdem so viele von meiner Idee mit der Füllung begeistert waren, habe ich das Rezept mal eingestellt. Fotos müssen nur noch durch die Prüfung durch... Viel Spaß beim backen...

01.04.2013 21:46
Antworten