Johannistaler

Johannistaler

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 11.03.2013



Zutaten

für

Für den Knetteig:

250 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 m.-großes Ei(er)
125 g Butter, oder Margarine, weich
Mehl, für die Arbeitsfläche

Für den Guss: (hell)

200 g Puderzucker, gesiebt
1 EL Rum
2 EL Wasser

Für den Guss: ( dunkel)

75 g Puderzucker
1 TL, gehäuft Kakaopulver
EL Weinbrand

Zum Bestreichen:

3 EL Gelee (Johannisbeer-), rot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 6 Minuten
Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Zucker, Vanillinzucker, Ei und Butter hinzufügen und die Zutaten mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten. Anschließend auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. Sollte der Teig kleben, ihn in Frischhaltefolie gewickelt eine Zeit lang kalt stellen.

Den Backofen vorheizen auf 180 °C Ober-/Unterhitze, 160 °C
Heißluft.

Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche portionsweise dünn ausrollen und mit einer runden, gezackten Ausstechform (Ø etwa 5 cm) etwa 60 Plätzchen ausstechen. Die Hälfte der Teigplätzchen mit einer kleineren Ausstechform (Ø etwa 2 cm) oder einer großen Lochtülle so ausstechen, dass Ringe entstehen.
Teigplätzchen und -ringe auf mit Backpapier ausgelegt Backbleche legen. Die Backbleche nacheinander (bei Heißluft zusammen) in den Backofen schieben. Die Plätzchen 6-8 Minuten je Backblech backen.

Die Plätzchen mit dem Backpapier von den Backblechen auf Kuchenroste ziehen und erkalten lassen.

Für den hellen Guss Puderzucker mit Rum und Wasser zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Für den dunklen Guss Puderzucker mit Kakao mischen, sieben und mit Weinbrand zu einer dickflüssigen Masse verrühren. Die Masse in ein Pergamentpapiertütchen oder ein Gefrierbeutel füllen und eine kleine Ecke abschneiden. Jedes Ringplätzchen mit dem hellem Guss bestreichen und sofort mit dem braunen Guss einen dünnen Ring darauf spritzen. Mit einem Holzstäbchen mehrere Male von der Mitte aus zum Rand leicht durch den Guss ziehen und den Guss fest werden lassen.

Das Gelee glatt rühren, jedes ganze Plätzchen auf der Unterseite mit Gelee bestreichen und je ein Ringpplätzchen darauflegen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.