Braten
einfach
Fisch
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Schnell
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marinierter Lachs mit Sesamkruste

lässt sich gut in großen Mengen zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.03.2013 331 kcal



Zutaten

für
4 Lachsfilet(s), ohne Haut
1 EL Sojasauce
1 EL Sesamöl
1 EL Dijonsenf
1 EL Honig
Salz und Pfeffer
Sesam
Öl, für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
331
Eiweiß
26,59 g
Fett
22,87 g
Kohlenhydr.
5,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Braune Stellen an der Unterseite der Lachsfilets mit einem scharfen Messer entfernen. Sie schmecken tranig.

Sojasauce, Sesamöl, Senf, Honig, Salz und Pfeffer zu einer cremigen Marinade rühren. Den Lachs damit einpinseln. Sesam auf einen großen, flachen Teller geben, die Lachsfilets hineindrücken, so dass sie rundum mit Sesam paniert sind. Auf ein geöltes oder mit Backpapier belegtes Blech legen und auf der mittleren Schiene in den Backofen schieben.
Die Temperatur auf 160°C senken und den Lachs ca. 20 Minuten garen.

Dazu passt schwarzer Reis (Rezept in meinem Profil) und Mughlai Sag (Spinat mit Zwiebeln) http://www.chefkoch.de/rezepte/658321167560676/Spinat-mit-Zwiebeln.html

Tipp:
Durch die Zubereitung auf dem Blech im Backofen lässt sich dieses Gericht schnell und einfach in großen Mengen zubereiten. Ich habe z.B. 12 Lachsfilets gleichzeitig gemacht. Auch die Beilagen sind in dieser Menge immer noch einfach zu handhaben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LumosMaxima

Sehr einfach und super lecker! Lachs geht immer! ;-) Danke fürs Rezept. Foto ist unterwegs. MfG :-)

22.09.2018 19:45
Antworten
Zettwenn

Der schnelle Lachs für Abends. Wir haben allerdings bisher immer TK-Lachs nehmen müssen, da bei unserem Stammdealer selten frischer Lachs liegt. Geht aber auch und ist geschmacklich ganz vorne. Gruß Zettwenn

24.01.2018 10:36
Antworten
SessM

Hallo Elschen, super lecker dein Lachs und ein klasse Rezept. Den machen wir uns sicher mal wieder. Danke für das tolle Rezept und ein Foto folgt noch. Lieben Gruß SessM

11.08.2017 18:17
Antworten
carrara

Ich habe das Rezept als Anregung genommen und die Zubereitung variiert. Wir lieben sehr glasigen Lachs und ich bekomme den Fisch auch in sehr guter Sushi-Qualität. Also habe ich die Portionsstücke (à 160g) mariniert und Sous-vide gegart: 58°C - 18 min. Danach wurden die Stücke in frisch geröstetem Sesam gewälzt. Das Ergebnis war für uns perfekt. LG Carrara

23.02.2017 08:43
Antworten
badegast1

Hallo, sehr, sehr lecker!! Gerne mal wieder! Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast

15.02.2017 14:14
Antworten
schaech001

Hallo, heute gab es diesen Lachs. Ich habe dem Teil 4 Stunden Zeit zum marinieren gegeben und erst dann mit Sesam paniert. Leider war das Filet nach 15 Minuten schon durch und etwas trocken. Auch konnte man sehen, daß Eiweiß an den Seiten herauskam, was bedeutet, daß der Fisch zu viel Hitze abbekommen hat. Also werde ich nächstes Mal weniger Temperatur nehmen, ich mag es halt glasig. Der Geschmack ist super...und tausend Dank für den Tipp mit dem Spinat...sensationell lecker Liebe Grüße Christine

20.09.2014 21:22
Antworten
Freshfry

Schöne Idee! Ich habe mir dazu Gurkensalat und Ofenkartoffeln gemacht, also eher die "deutsche" Variante. Sojasauce und Sesamöl passt finde ich trotzdem sehr gut!

24.01.2014 21:11
Antworten
elschen

Danke Freshfry fürs Ausprobieren und Bewerten. Das hätte mir auch gut dazu geschmeckt. Lieben Gruß Els'chen

25.01.2014 00:32
Antworten
Stutzer-PB

Hallo Els\'chen, läßt sich Sojasauce & Sesamöl durch etwas anders, wohlschmeckendes ersetzen? ich bin neugierig auf das Rezept. Grüße Stutzer

25.06.2013 14:38
Antworten
elschen

Hallo Stutzer, keine Ahnung, ich finde Sojasauce und Sesamöl sehr passend. Der asiatische Touch bei diesem Gericht ist ja durchaus gewollt. Du kannst ja mal mit anderen Zutaten experimentieren und dann berichten. Lieben Gruß Els'chen

25.06.2013 15:28
Antworten