Lillies Traubenkirsche-Gelee


Rezept speichern  Speichern

lat. Prunus padus, blüht im Mai, zarte weiße Blüten

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.03.2013



Zutaten

für
15 Blüten - Trauben, in etwa
700 ml Wasser
1 kg Gelierzucker, 1:1
1 TL Zitronensäure

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Kaltes Wasser abmessen. Die weißen Blütentrauben verlesen, mit kaltem Wasser begießen. Das Ganze gut 3 Stunden ziehen lassen. Anschließend kurz aufkochen und abseihen. 700 ml Flüssigkeit mit dem Gelierzucker und der Zitronensäure verrühren und nach Packungsanweisung kochen. Heiß in vorbereitete Schraubgläser füllen. Die Blüten sind sehr zart und fallen auch sehr schnell ab. Aus den befruchteten Blüten werden schwarze Wildfrüchte, die gerne von Vögeln verspeist werden.

Mit den Blüten kann man auch gut Getränke und Sahne aromatisieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

vetti

Nimmt man nur so wenig Blüten auf soviel Wasser um die Giftigkeit herabzusetzen? Ich hab gelesen dass Prunus pradus in allen Pflanzenteilen giftig ist bis auf das Fruchtfleisch der Kirschen. In Kombination kommt es zur Bildung von Blausäure . . ich hatte nämlich versucht einen Sirup mit 400 Blüten auf 1 l Wasser zu machen und war dann ganz überracht vom starken Bittermandel Geruch. Jetzt steh ich da und singe und trau mich nicht meinen Sirup zu benutzen .. obwohl ich ihn ne halbe Stunde gekocht habe. Was meinst du? LG vetti

07.06.2015 20:11
Antworten