Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.03.2013
gespeichert: 11 (0)*
gedruckt: 324 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.05.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 kg Toastbrot, getrocknet, gewürfelt, evtl. bis 20 % anderes Brot
12  Ei(er)
Zwiebel(n), fein gewürfelt
120 g Butter
1 Liter Milch, heiße
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1/2 TL Muskat
2 EL Gemüsebrühe, instant
6 EL Mehl (Grünkernmehl)
0,1 Liter Sekt
 n. B. Petersilie
 evtl. Speck, gewürfelt, dann weniger Salz
  Salzwasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brotwürfel mit heißer Milch übergießen und ca. 15 Minuten ziehen lassen. Die Butter zerlassen und die Zwiebeln (wenn mit Speck, dann diesen zuerst) anbraten, zuletzt Petersilie nach Gusto dazugeben, kurz mitrösten und abkühlen lassen.

Die Brotwürfel mit dieser Masse und den Eiern gut mischen und mit den Gewürzen abschmecken (man kann auch schon die Eier komplett würzen, das macht die Verteilung einfacher). Den Teig noch mal ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Dann Sekt und Grünkernmehl dazugeben. Ein weiteres Mal mischen und noch mal 10 Minuten ziehen lassen.

Mit nassen Händen nicht zu große Knödel formen (gehen beim Kochen noch etwas auf) und in kochendes Salzwasser legen. 2 Minuten kochen, dann etwa 20 Minuten ziehen lassen.

Sie können auch Speckwürfel anrösten, dann die Zwiebeln und dann die Petersilie zugeben, das macht die Knödel noch deftiger, dann aber etwas weniger salzen wegen des Specks, der selbst schon Salz enthält.

Ich nehme das günstigste Toastbrot oder Brotreste, schneide dieses Brot aber gleich in Würfel und lasse dann die Würfel trocknen, das macht die Verarbeitung leichter.