Bärentatzen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 07.03.2013



Zutaten

für
250 g Butter
150 g Puderzucker
150 g Marzipan
2 Ei(er)
375 g Mehl
n. B. Kakaopulver
Marmelade, z.B. rote Johannisbeere
Schokoglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Butter, Eier und Marzipan auf Zimmertemperatur aufwärmen. Kann auch kurz bei 50° Grad im Backofen erfolgen.
Den Backofen auf 180 Umluft vorheizen.

Butter und Puderzucker gemeinsam schaumig schlagen. In eine weitere Schüssel die Eier und das zerkleinerte Marzipan geben. Anschließend verrühren, bis das Marzipan gleichmäßig verteilt ist, dann zur Buttermasse rühren. Das Mehl portionsweise unterrühren. Nach Geschmack Kakao hinzugeben.

Den Teig in eine Spritztüte mit Sternspitze geben und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gleichmäßige Streifen spritzen.
Ca. 10 min backen.
Der Teig reicht für 2 bis 2,5 Backbleche.

Die Plätzchen abkühlen lassen und mit der Marmelade jeweils zwei zusammen kleben. Zum Schluss die Spitzen in die Schokoglasur eintauchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bla_bla_blanki

Ich habe schon einige Bärentatzen Rezepte ausprobiert und das ist das erste, wo ich sage es schmeckt wie früher 👍👍👍👍! Es ist so einfach und schnell gemacht. Das wird in Zukunft eines meiner Lieblingsrezepte 😉

22.12.2017 15:41
Antworten
Frülein

hi, super danke für die schnelle antwort, werde berichten ;-)) lg babsi

05.12.2014 14:13
Antworten
coccion

Hey Babsi, ich meine das Backkakao-Pulver. lg

05.12.2014 12:27
Antworten
Frülein

hallo, wollte fragen, meinst du mit Kakaopulver den backkakao oder das Pulver zum Trinken? danke lg babsi

05.12.2014 10:41
Antworten
coccion

Das hat Marzipan leider an sich. Komplett ohne Stückchen hab ich es auch noch nicht geschafft. Aber das ist kein Problem, die Bärentatzen schmecken trotzdem super :)

05.12.2014 12:26
Antworten
achkomm

Hallo kann mir einen Tip geben das das Marzipan geschmeidig wird . Ich hab immer das Problem das ich immer wieder Stückchen drinnen habe ?? Danke

18.11.2014 09:49
Antworten
Lavendel_dieBackfee

Seeeehr lecker! Ich mag die Konsistenz, obwohl ein bisschen mehr Marzipan wirklich nicht schlecht wäre :) Ich habe außerdem noch ein bisschen Bittermandel Aroma hinzugefügt:) Der Teig war übrigens auch vor dem Backen schon super-lecker :)

20.12.2013 19:21
Antworten
coccion

Danke für den Tipp, werde ich das Wochenende auch mal ausprobieren :)

05.12.2014 12:28
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich hab gestern deine Bärentatzen gebacken und bin schwer begeistert! Hier noch ein Tipp für alle die nachbacken möchten: Marzipan wird ja immer in 200g Packungen angeboten und im Rezept sind 150g angegeben, ich hab einfach die ganze Packung verarbeitet. Der Teig hatte eine super Konsistenz und lies sich problemlos auf das Blech spritzen , trotzdem kommt das Marzipanaroma wirklich sehr dezent rüber. Lg. Maja

07.12.2013 14:56
Antworten