Curry-Nudel Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein Nudelauflauf mit Pute, Gemüse und Curry

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 07.03.2013 1598 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln, (Spiral- oder Bandnudeln)
350 g Putenbrust, oder Hühnerbrust, gewürfelt
1 Zucchini, halbierte Scheiben
500 Champignons, geviertelt
250 g Sahne
1 kl. Dose/n Ananas, in Stücken, ca. 200g
200 g Käse, geriebener
4 EL Currypaste, alternativ Currypulver
2 EL Öl
evtl. Süßstoff, oder Zucker
evtl. Zitronensaft
evtl. Saucenbinder, hell
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
1598
Eiweiß
180,15 g
Fett
37,85 g
Kohlenhydr.
129,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Zuerst das Gemüse wie oben beschrieben vorbereiten (Zucchini halbieren, dann in Scheiben schneiden, Champignons vierteln). Die Ananasstücke abtropfen lassen. Die Nudeln in Salzwasser kochen (al dente).

Die Puten-/Hähnchenwürfel im Öl anbraten. Die Sahne hinzufügen und warm werden lassen. Anschließend die Currypaste unterrühren. Die Ananasstücke dazugeben. Anschließend alles ca. 2-3 Minuten aufkochen lassen. Zum Schluss die Sauce mit Salz und Pfeffer nach eigenen Vorlieben würzen. Ich persönlich mag auch noch ein paar (wenige!) Spritzer Süßstoff und ein paar Tropfen Zitronensaft in der Sauce, evtl. ca. 2-3 EL Saucenbinder einrühren (je nachdem ob man es lieber fest oder flüssig mag).

Nun die erste Hälfte der Nudeln in eine Auflaufform geben. Darauf die Zucchini und Champignons verteilen. Auf das Gemüse ca. 2/3 der Sauce geben (1/3 der flüssigen Sauce zurückhalten). Anschließend die zweite Hälfte der Nudeln drauf geben und die zurückbehaltene Sauce darüber gießen. Den Käse auf dem Auflauf verteilen. Die Form für 30 Minuten bei 180°C (Umluft) oder 200°C (Ober-/Unterhitze) backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

angelika1m

Hallo, selbst mit 330 g Nudeln ( Rohware ) wurde das eine Riesenmenge. Die Currypaste sollte wesentlich sparsamer eingesetzt werden ( 2 EL wie schon empfohlen sind für weniger Schärfe gut ). Insgesamt hat uns der Auflauf aber schon sehr gut geschmeckt. LG, Angelika

09.01.2022 17:56
Antworten
silson

Hast du die Nudeln vorher gekocht? Dann sollte das schon klappen. Bei ungekochten Nudeln müsste man entsprechend Wasser und etwas Salz mit in die Auflaufform packen, ja.

28.11.2019 07:27
Antworten
soccergirl6

Das ist mega wenig Flüssigkeit. Ich hab gerade Angst das das nix wird. war das bei euch auch so?

27.11.2019 18:35
Antworten
Schnecke1958

Bei uns gab es gestern diesen Auflauf......mega lecker

25.03.2019 08:35
Antworten
falafel

hallo Es war wieder sehr lecker falafel

26.02.2019 15:21
Antworten
Heliiii

Statt Pilze haben wir 2 Paprika und Lauchzwiebeln hinzugefügt, welche in Kombination zu dem Rest gut geschmeckt haben. Der Currypasten- Anteil war jedoch viel zu hoch. 2 Esslöffel hätte definitiv gereicht. Aber sonst ein tolles Rezept!

20.10.2018 18:53
Antworten
Vanessa1113

Wirklich richtig lecker!

17.03.2016 15:45
Antworten
Heitom

Statt Zuchini Paprika verwendet

19.02.2016 16:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Uns hatte dieser auflauf nicht so toll geschmeckt. Die pastamenge ist im verhältnis zu den restlichen zutaten einfach zu hoch, so dass es einfach nur sehr 'nudelig' ist. Wir mögen da lieber etwas mehr gemüse. Die sosse war, nach ein paar veränderungen, ganz gut. Curry und ananas hat das rad zwar nicht neu erfunden, aber es ist eine solide kombination. Sollte es uns wieder nach einer fruchtigen currysauce gelüsten, würde ich diese wohl wieder hernehmen. Aber dann eben nicht in einen auflauf verarbeiten, sondern sie evtl so als sossenspiegel zu einem stück hühnchen oder auch zu scholle geben. Vllt mit reis als beilage um einen indischen touch zu bekommen, mal sehen. Alles in allem 3 sterne.

12.08.2014 11:43
Antworten
Tinimartini511

Das hat uns allen sehr gut geschmeckt! Statt Geflügel habe ich Rindergeschnetzeltes verwendet und die Menge Ananas verdoppelt.

30.04.2013 12:49
Antworten