Vegetarisch
Vegan
Basisrezepte
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sojamilch: Herstellung im Cooking Chef

Funktioniert im CC super, weil man Sie auf dem Herd ständig rühren und dennoch aufpassen muss dass sie nicht überschäumt.

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.03.2013



Zutaten

für
1 Tasse Sojabohnen, gelbe
2 ½ Wasser, heißes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Sojabohnen waschen und entbittern (in einer Schüssel mit etwa 70-80° heißem Wasser übergießen und ca. 15 min zugedeckt stehen lassen). Nochmal abwaschen und über Nacht im kalten Wasser weichen lassen.

Pro 1 Tasse Sojabohnen 2,5 Tassen heißes Wasser in Blender füllen und pürieren (je nach Tassengröße muss dies eventuell portionsweise passieren) und in die CC Schüssel geben.
Diese erst auf 105 ° aufheizen und den Flexirührer auf Rührposition 1 rühren! Achtung! Sobald sie anfängt zu Kochen, die Hitze auf 100 reduzieren und 15-20min köcheln lassen (Rührer immer auf 1).
Danach noch heiß durch eine Mullwindel oder ein grobes Tuch abseihen!
Fertig ist die Milch! Wer will, kann diese auch noch mit Ahornsirup oder anderem süßen!

Frische Sojamilch ist geschmacklich nicht mit der im Geschäft erhältlichen zu vergleichen!
Lässt sich auch super einfrieren!

PS.: Der Filterkuchen ist nichts anderes als Sojabohnen Schalenreste. Dies wird OKARA genannt. Damit kann man noch im feuchtem Zustand Leibchen formen (da kann man natürlich alles mögliche rein mischen - Gemüse, Schinken, Grünkern..) oder zum strecken von Faschiertem verwenden. Ich trockne es immer bei 40° im Backrohr und verwende es als Paniermehl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Saa-Raa

hallo, meinst du es ist auch möglich sojagranulat oder sojabohnen aus dem glas zu nehmen? habe bis jetzt noch keine ganzen bohnen gefunden.

06.09.2019 10:15
Antworten
doroet

Danke für das tolle Rezept, psst77! Ich habe diese Sojamilch vorgestern gekocht und finde sie wirklich einfach herzustellen. Das werde ich in Zukunft häufiger mal machen, denke ich. Ich bin sonst wirklich kein Fan von Sojamilch und habe bei gekaufter lange gesucht, bis ich eine wohlschmeckende gefunden habe. Diese hier ist auf den ersten Versuch wunderbar gelungen! Ich habe die Masse durch einen Nussmilchbeutel gegeben, der extra für solche Dinge gemacht ist. Das hat wirklich wunderbar funktioniert.

30.04.2016 22:19
Antworten
psst77

Hallo Sigrid! Tofu zu fällen funktioniert bei frischer Sojamilch super. Jedoch muss man im vorhinein wissen, was man mit dem Tofu machen will. Nimmt man zum Fällen nämlich Zitronensaft, wird der Tofu sehr weich = Seidentofu. Nimmt man Nigari oder Magnesiumchlorid, wird er mittelfester Tofu. Nimmt man Calciumsulfat, wird es ein fester Tofu. Auch kann die Art des Rührens die Fäll-Ausbeute steigern, aber das wird hier an dieser Stelle zu kompliziert! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat und du es gut findest! LG psst77

15.10.2013 21:19
Antworten
psst77

Danke Sigrid! Es freut mich total, dass dir das Rezept entsprach und dass du noch so viel daraus gemacht hast (Tofu). Ich persönlich habe auch des öfteren Tofu daraus gemacht, weil mir das geschmacklich einfach ganz anders vorkam als der eingeschweißte, in den Reformhäusern erhältliche. Ich fand aber das pressen immer sehr anstrengend und kompliziert. Wie hast du das bewältigt? Hast du auch das Okra weiter verwendet? Es ist mir nämlich immer wichtig, dass alles weiter verwendet werden kann.... GlG psst77

06.09.2019 20:22
Antworten
Sigrid

Danke für das tolle Rezept, die Sojamilch gelang ganz unkompliziert und wurde genau richtig. Ich habe gleich im Anschluss noch Tofu selbst hergestellt, indem ich die Milch wieder in den Topf gegeben habe (Flexirührer), sie auf 80°C bei Rührgeschw. 3 brachte; dann 1 EL Zitronensaft dazu, einmal rühren, nochmal 1 El Zitronensaft und noch einmal rühren, dann sofort ausschalten, abgedeckt 15-20 min. stehen lassen, durch ein mit Käseleinen ausgelegtes Sieb geben und abtropfen lassen...

15.10.2013 18:17
Antworten