Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schaf-Schokoschnitten

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. normal 05.03.2013



Zutaten

für
4 Tasse/n Mehl
2 Tasse/n Zucker
2 Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker
6 EL Schokolade (Schokoladenpulver)
4 Ei(er)
2 Tasse/n Milch, kalte
300 g Butter, zerlassen, abgekühlt

Für den Guss:

300 g Puderzucker
6 EL Kaffee, gekochter, starker
2 Pck. Vanillezucker
6 EL Schokolade (Schokoladenpulver)
100 g Butter, heiße

Für den Belag:

150 g Kokosraspel
n. B. Lebensmittelfarbe, grün

Außerdem: (für das Schaf)

2 Waffeln (Reiswaffeln)
1 Port. Popcorn
4 Keks(e) (Amicelli)
1 Süßigkeiten (Überraschungsei)
1 Pck. Puderzucker
etwas Zitronensaft
etwas Wasser, heißes
2 Süßigkeiten (Schokostabelchips)
2 Süßigkeiten (Smarties)
etwas Lebensmittelfarbe (braune Zuckerschrift)
evtl. Süßigkeiten (Zuckerschlangen)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Für den Kuchen die trockenen Zutaten mischen und die flüssigen Zutaten mischen, dann die flüssigen Zutaten zu den trocken Zutaten geben. Gut mischen und auf ein Backblech geben.
Bei 200°C (Ober-/Unterhitze) in der Ofenmitte 30 min. backen.

Für den Guss alle Zutaten mischen und auf dem heißen Kuchen verstreichen. Die Kokosraspel mit grüner Lebensmittelfarbe mischen und auf den noch heißen Guss streuen.

Für das Schaf in die erste Reiswaffel 4 kleine Löcher für die Beine mit einem Messer ausschneiden. Den Puderzucker mit Wasser und Zitronensaft mischen (evtl. in einen Spritzbeutel geben) und als Kleber verwenden.

Die zweite Reiswaffeln draufkleben, die Amicelli in die Löcher geben und festkleben. Das Popkorn aufkleben, sodass es eine rundliche Form ergibt, für den Kopf eine Einbuchtung frei halten.

In die Einbuchtung das Überraschungsei kleben. Auf die Smarties mit der Zuckerschrift Pupillen malen und ankleben, auf die Nase Nasenlöcher malen. Die Schokochips als Ohren ankleben.

Wer möchte, kann aus weiteren Amicelli und Zuckerschlangen einen Zaun basteln. Den Kuchen in Stücke schneiden und das Schaf auf die "Wiese" stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Javea83

Danke für deinen Kommentar :) Ja das mit dem Popkorn ankleben ist ein wenig problematisch. Aber wenn der Zuckerguss richtig dick ist und man etwas Geduld hat klappt das in der Regel recht gut. Ich würde auch endfehlen das Schaf 1-2 tage vorher in aller ruhe zu machen.

18.10.2013 16:03
Antworten
Mum1508

Hallo, ich habe deinen Kuchen zum Geburtstag meiner jetzt 19-jährigen Tochter gebacken. Die liebt Schafe über alles. Da bei uns aber keiner die Kokosraspeln mag, habe ich sie durch grüne Gummischnüre ersetzt, die ich klein geschnitten habe. Darauf habe ich noch n paar Zuckerblümchen gesetzt. Mit dem Schäfchen hatte ich ein paar kleinere Probleme. Das Popkorn wollte anfangs nicht richtig halten. Aber das Ergebnis konnte sich durchaus sehen lassen. Keiner wollte die Torte anschneiden. Sie war wirklich super lecker. Die mache ich auf jeden Fall wieder. Danke für das Rezept.

18.10.2013 14:40
Antworten
Javea83

:) viel spass beim zubereiten :)

27.06.2013 21:44
Antworten
Matzimu

Danke! Du rettest damit meinen Zeitplan :)

27.06.2013 18:30
Antworten
Javea83

Das Schaf kannst du ohne probleme 1-2 tage vorher vorbereiten! :)

27.06.2013 08:29
Antworten
Matzimu

Kann man das Schaf auch schon einen Tag eher vorbereiten oder würde es durchnässen?

26.06.2013 21:53
Antworten