Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.03.2013
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 225 (1)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Suppe:
2 große Äpfel, sauere
Chicorée, mittelgroß
3 EL Sonnenblumenöl
1 Becher süße Sahne
Schalotte(n)
1 Schuss Apfelessig
7 EL Wein, Riesling, trocken
1 Glas Geflügelfond
1 Zweig/e Thymian
3 Körner Piment
1 TL Koriander
1 Msp. Zimt
6 EL Butter, kalt
1/2  Zitrone(n)
  Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
  Salz
  Kartoffel(n) :
Kartoffel(n), festkochend
2 Scheibe/n Toastbrot
100 ml Milch, (zum Einweichen vom Toast)
200 g Hackfleisch, vom Reh
1 TL Ketchup
Eigelb
2 EL Sonnenblumenöl
1 Zweig/e Rosmarin
1/2 TL Thymian, gehackt
1/2 TL Koriander, geröstet, gemörsert
1/2 TL Zimt, gemahlen
2 TL Tomatenmark
  Pfeffer, schwarz, gemahlen
  Salz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Chicorée waschen, putzen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Die Schalotten schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin farblos anschwitzen. Äpfel und Chicorée zugeben und mit anschwitzen. Etwas geriebene Muskatnuss drüber geben. Mit dem Riesling und etwas Apfelessig ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Riesling einkochen, dann mit dem Geflügelfond und der Sahne auffüllen und ca. 20 Min. köcheln lassen und zwar so lang, bis alles noch bissfest ist.
Die Gewürze in einem Mörser zerstoßen und mit dem Thymianzweig zugeben.
Währenddessen die gefüllten Kartoffeln zubereiten. Dafür die Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Salzwasser gar kochen. Abgießen und ausdampfen lassen.

Kartoffeln abziehen, in 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit einem Ausstecher einen Kreis aus der Mitte jeder Scheibe stechen, dort kommt später dann die Hackmasse hinein.

Das Toastbrot in Milch einweichen. Alle übrigen Zutaten mit dem Hackfleisch vermengen. Das eingeweichte Toastbrot ausdrücken, unter die Hackmasse geben und mit Salz und Pfeffer würzen.*

Den Backofen auf 180° C vorheizen.
Nun etwas Butter mit einem kleinen Rosmarinzweig, etwas Thymian, Korianderkörnern und Piment in einer Pfanne heiß machen. Öl hinzugeben. Jetzt die mit der Hackmasse gefüllten Kartoffeln vorsichtig in die Pfanne setzen.

Die Apfelstücke mit einem Küchen- oder Stabmixer fein pürieren und durch ein feines Sieb oder Tuch passieren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, etwas Zitronensaft hinzufügen und mit der kalten Butter aufmontieren. Das Apfel-Chicorée-Süppchen vor dem Servieren mit dem Stabmixer aufschäumen, auf Teller verteilen, dann je eine gefüllte Kartoffel hineingeben und nach Belieben mit Speckgrieben und etwas Schnittlauch bestreut servieren.

* Tipp:
Wer möchte, kann o. g. Schritt weglassen und die ausgestochenen Kartoffelwürfel erst in einem Fettbad frittieren, anschließend füllen und direkt in den vorgeheizten Backofen geben.

Nun die Kartoffeln mit der Hackmasse im vorgeheizten Ofen ca. 5 – 8 Minuten goldbraun backen. Den Thymianzweig aus der Suppe entfernen.