Lasagne al forno


Rezept speichern  Speichern

Der Klassiker mit Hackfleischsoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (277 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 04.03.2013 666 kcal



Zutaten

für

Für die Fleischsauce:

1 Schuss Olivenöl
2 m.-große Zwiebel(n)
2 m.-große Karotte(n)
200 g Sellerie
1 Zehe/n Knoblauch
1 EL Tomatenmark
500 g Hackfleisch, gemischtes
½ Tasse Rotwein
½ Liter Fleischbrühe
1 Dose Tomaten, stückige
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 TL, gehäuft Oregano
etwas Cayennepfeffer
etwas Zimt
1 EL Zucker, braun
2 Zweig/e Rosmarin
1 TL, gehäuft Kakaopulver

Für die Béchamelsauce:

30 g Butter
25 g Mehl
300 ml Milch
½ TL Muskat, gerieben

Außerdem:

12 Lasagneplatte(n)
etwas Parmesan oder Mozzarella

Nährwerte pro Portion

kcal
666
Eiweiß
34,96 g
Fett
42,55 g
Kohlenhydr.
33,19 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 55 Minuten
Zwiebeln, Karotten und Sellerie schälen, in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Den Knoblauch ebenfalls schälen und fein hacken.

In einem breiten Topf das Olivenöl erhitzen. Darin Zwiebeln, Karotten und Sellerie leicht andünsten. Zuletzt den Knoblauch und das Tomatenmark hinzugeben und alles leicht anbraten. Den kompletten Inhalt des Topfes zurück in die Schüssel geben.

Erneut etwas Olivenöl im Topf heiß werden lassen, das Hackfleisch darin verteilen und scharf anbraten. Umrühren und rundherum braun und krümelig braten. Inzwischen die Fleischbrühe erhitzen.

Wenn das Hackfleisch braun gebraten ist, das Gemüse zurück in den Topf geben. Rotwein, Brühe und Tomaten zufügen. Mit Pfeffer, Oregano, Cayennepfeffer, Zimt und braunem Zucker würzen. Die Rosmarinzweige in die Soße geben und alles vorsichtig verrühren. Zugedeckt mindestens 20 - 30 Minuten köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Zum Schluss den Kakao zufügen und mit Salz abschmecken. Die Rosmarinstängel aus der Soße nehmen. Umrühren und die Ofenplatte ausschalten.

Für die Béchamelsauce die Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Salzen, pfeffern und frisch geriebene Muskatnuss dazugeben. Mit dem Mehl bestäuben und mit einem Schneebesen verrühren. Die Milch langsam unter Rühren zugießen und kurz aufkochen. Wenn die Soße zu dick wird, mehr Milch hinzufügen.

Den Ofen auf 200 °C Umluft aufheizen.

In eine ofenfeste, breite Auflaufform etwas von der Hackfleischsoße geben und verteilen, sodass der Boden bedeckt ist. Mit Lasagneplatten abdecken und abwechselnd schichten. Auf jede Lage etwas Béchamelsauce gießen, den Großteil oben auf die letzte Schicht Lasagneplatten mit Hackfleischsoße geben. Mit Parmesan oder Mozzarellawürfeln bestreuen und mit etwas Pfeffer aus der Mühle abschließen.

Die Lasagne 30 - 40 Minuten im Ofen backen. Je nach Belieben die letzten 5 Minuten den Grill anschalten, dann wird sie oben brauner und knusprig.

Frisch und heiß servieren!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wasserfass

Das ist ein sehr leckeres Rezept! Wir haben die doppelte Menge Bechamel verwendet. Gebacken habe ich die Lasagne 30 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze auf der zweit untersten Backofenschiene.

17.11.2020 22:23
Antworten
Auflaufform

Eine sehr interessante Geschmacksvariation, kam bei allen Mitessern sehr gut an. Ich habe die doppelte Menge Béchamel gemacht, das war dann genau richtig.Allerdings waren nach bereits 30 Minuten die Nudelplatten mehr als durch und die Lasagne bekam oben schon reichlich dunke Farbe. Das nächste Mal werden 20 Minuten im Ofen bei 200 Grad Umluft ausreichend sein.

26.09.2020 22:44
Antworten
Elelovescookies

Sehr gutes Lasagne Rezept, mache ich immer wieder!

07.08.2020 17:26
Antworten
Andre_1978

ein sehr leckeres Rezept. Danke dafür! allerdings finde ich 30 - 40 Minuten bei 200 Grad Umluft schon sehr sportlich. bei mir kam die Lasagne stark gebräunt aus dem Ofen.

16.06.2020 15:12
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo, das ist natürlich auch Geschmackssache. Ich würde einen trockenen Rotwein wählen, jedoch mit nicht viel Tannin und nicht im Barrique gereift. Gut passen z. B. Lemberger, Trollinger, Merlot. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

06.06.2020 13:10
Antworten
Goerti

Hallo, zuerst haben mich die vielen Zutaten und das lange Rezept etwas abgeschreckt. Aber eigentlich ist die Lasagne doch recht schnell zubereitet. Und schmeckt total lecker! Klasse Rezept! Grüße Goerti

19.09.2013 17:06
Antworten
Iffy203

Leckere Variante mit Zimt und Kakao. War für uns ganz neu, hat aber super geschmeckt. Mal was Anderes! Danke dafür! Gruß, Iffy

08.09.2013 19:04
Antworten
Dagobert1980

Bei mir gabs gestern Abend Lasagne nach deinem Rezept. Hat total klasse geschmeckt. Mehr muss und braucht man dazu nicht zu sagen. Dankeschön!

25.08.2013 09:15
Antworten
schnucki25

kann nur sagen ,kurz und schmerzlos "sehr lecker" ;-)))). Bilder sind unterwegs lg dani

09.05.2013 10:31
Antworten
11insomnium

Vielen Dank für deine Bewertung! Ich bin auf die Bilder gespannt.

14.05.2013 18:00
Antworten