Kasselergulasch mit Weißkohl


Rezept speichern  Speichern

schnelles, deftiges Schmorgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 03.03.2013



Zutaten

für
500 g Kasseler, ausgelöstes
500 g Weißkohl, in Streifen geschnitten
1 Zwiebel(n), in feine Streifen geschnitten
1 EL Butterschmalz
500 ml Wasser
½ TL Brühe, instant
4 Wacholderbeere(n)
4 Körner Piment
½ EL Honig
½ EL Crème fraîche
Tomatenmark
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Kohl und Zwiebel in feine Streifen schneiden, das Fleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden.

Das Butterschmalz erhitzen und die Fleischwürfel darin 7 bis 8 Minuten anbraten und nach etwa 5 Minuten die Zwiebelstreifen und etwas Tomatenmark (je nach Geschmack 1 bis 2 TL) hinzugeben. Mit dem Wasser ablöschen und die Weißkohlstreifen zugeben. Anschließend das Brühepulver und die Gewürze hinein geben und das Ganze ca. 40 Minuten schmoren lassen.

Gulasch mit dem Honig, Pfeffer und Salz (Vorsicht, da Kasseler und Brühe bereits Salz enthalten) abschmecken und zum Schluss die Crème fraiche einrühren.

Wir essen Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln dazu.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, mitlerweile mal wieder mit großem Genuß verspeißt!

10.01.2022 23:42
Antworten
rkangaroo

Hallo petrus44, welch ein Genuß - diese Soße scheckt himmlich!!! Wir haben es ohne Beilage gegessen, nur zum Schluß noch mit Scheibe Brot alles aufgesaugt/gemoppt. Dankeschön für dieses Top Rezept - gibt es auf jeden Fall wieder. Gruss aus Australien rkangaroo

24.11.2021 01:48
Antworten
SessM

Hallo Peter, sehr lecker und eine tolle Kombination dein Kasselergulasch mit dem Kohl. Dafür von mir die vollen 5 Sterne, danke für das tolle Rezept und ein Foto folgt dann auch noch davon. Lieben Gruß SessM

24.08.2021 13:34
Antworten
petrus44

Hallo Badegast, vielen Dank für das Lob und auch für das Foto! Was das Würzen betrifft, da bin ich auch für Experimente. Also dann weiter viel Spaß beim Kochen und vielleicht treffen wir uns irgendwann wieder einmal auf den Chefkochseiten! Liebe Grüße aus dem Spreewald! Peter

11.01.2016 16:29
Antworten
badegast1

Hallo, das Rezept ist soooo lecker! Ich habe nur die Wacholderbeeren nicht da gehabt. Dafür kamen 2 Lorbeerblätter dazu. Die Pimentkörner habe ich gemörsert dazugegeben. Bei uns gab es Spätzle dazu- wird wieder gekocht!! Vielen Dank fürs Rezept! 5***** LG Badegast

07.01.2016 13:21
Antworten