Beilage
Braten
Europa
Gemüse
Griechenland
kalt
Party
Snack
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Auberginen Imam Bayïldi

Melitzanes Imam Bayildi

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.08.2004 252 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Aubergine(n)
6 Tomate(n)
½ Tasse/n Öl
6 Zehe/n Knoblauch, fein geschnitten
500 g Zwiebel(n), in feinen Scheiben
Öl, zum Braten
Salz und Pfeffer
etwas Zucker
Petersilie, fein geschnitten

Nährwerte pro Portion

kcal
252
Eiweiß
4,92 g
Fett
19,82 g
Kohlenhydr.
13,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Tomaten häuten und pürieren.

Auberginen putzen, waschen und kreuzförmig einritzen. Die ganzen Auberginen in etwas heißem Öl leicht anbraten.

In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln sautieren. Die pürierten Tomaten, den Knoblauch, die Petersilie, den Zucker, Salz und Pfeffer zugeben und alles 10 Minuten köcheln lassen.

Die sautierten Zwiebeln in die eingeritzten Auberginen füllen und die Auberginen in eine ofenfeste Form legen. Die Sauce über die Auberginen geben, etwas Wasser zugeben und alles im vorgeheizten Ofen bei mittlerer Hitze (170 °C Ober-/Unterhitze) etwa eine Stunde backen.

Vorwiegend kalt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bärenfuchs

Mein Leibgericht seit langer Zeit! Anstatt Petersilie ist auch Dill sehr lecker in der Sauce.

22.02.2019 20:11
Antworten
CalaBonita2012

@seistolz - steht jetzt im Rezept, 170° Ober- und Unterhitze

25.10.2018 08:41
Antworten
seistolz

Wie viel Grad soll der Ofen vorgeheizt sein?

24.10.2018 23:43
Antworten
Nichtzusuess

Das liest sich toll! Frage: Ginge das auch mit Zucchini statt Auberginen? Die kann ich leider nicht ausstehen...:-)

24.10.2018 17:08
Antworten
Cherry4455-schlemmt

Einzig wahrer, kritischer Kommentar😱😁

24.10.2018 14:27
Antworten
hainbloed

Stimmt! Ich kenne das Gericht auch schon länger und liebe es! Es geht super schnell, schmeckt fantastisch warm und kalt! Und so leicht und gesund! Dazu gibt es Reis oder einfach nur Brot! Lecker!

03.04.2005 15:25
Antworten
Liesbeth

@ sheherzade, das ist eine schöne Idee, kann ich mir tatsächlich auch gut auf einem Buffet vorstellen. Danke für die Anregung. LG Liesbeth

04.01.2005 18:20
Antworten
sheherzade

Eines meiner Lieblingsgerichte, schon seit vielen Jahren. Ich bin gerade dabei, ein kaltes Buffet für 30 Personen zuzubereiten, und wollte dieses Gericht auch gerne dabeihaben. Ich habe es deshalb mit buffetgerechten Auberginen, d.h. ganz kleinen aus dem indischen Laden gemacht. Die haben etwa die Grösse grosser Hühnereier (grösser als die kleinen lila thailändischen Auberginen). Ich entschied mich für die Version wo man halbe und nicht ganze Auberginen füllt. Nach dem streifenweise schälen, (wie man es auch in manchen Originalrezepten macht) habe ich die Hälften mit dem Apfelentkerner etwas ausgehölt (diese Sorte hat sowieso viele Samen), und nach dem Anbraten sorgfältig ein Teelöffelchen Füllung reingesetzt, ein kleines Tomatenstückchen und ein Ring Peperoni von einer schlanken Sorte draufgelegt. Meine Befürchtung, im Ofen würden die Tomatenstückchen runterrutschen, war grundlos. So sind niedlich anzusehende Häppchen entstanden, ideal für Party oder Buffet. Ich habe bereits zwei davon selbst verdrückt, die kann man gleich ganz ins Maul schieben :) .

03.09.2004 21:44
Antworten
babel

Einfach köstlich, da kann man schon verstehen, dass der Imam nach dem Verzehr von zu vielen dieser Auberginen" in Ohnmacht gefallen" sein soll.*grins* Die Auberginen gab es bei uns letzte Woche, allerdings habe ich eine Füllung aus Zwiebeln und Hackfleisch gemacht . Aber die vegetarische Variante ist auch super lecker!! Lieben Gruß babel

24.08.2004 12:53
Antworten
kugst

Liest sich einfach und doch raffiniert. Wenn das so weitergeht mit den leckeren Rezepten ist diese Woche schon voll geplant.

24.08.2004 10:05
Antworten