Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Griechenland
Schnell
einfach
fettarm
Braten
Snack
Meeresfrüchte
Trennkost
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Garnelen-Fenchel-Pfanne mit Buttermilchsalat

lecker griechisch und low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.28
bei 30 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 01.03.2013 301 kcal



Zutaten

für
2 Knolle/n Fenchel
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 EL Olivenöl, griechisches
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Garnele(n), roh, geschält, TK
1 Peperoni, rot
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
2 EL Ouzo, klar

Für den Salat:

125 g Blattsalat, gemischter (z. B. Rucola, Spinat, roter Mangold, Rote Bete-Blätter...)
250 ml Buttermilch
1 TL Senf, scharfer
Salz
2 EL Kräuter, gemischte (Petersilie, Dill, Kresse, Kerbel, Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Pimpinelle)

Nährwerte pro Portion

kcal
301
Eiweiß
32,03 g
Fett
10,51 g
Kohlenhydr.
16,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Garnelen bei Zimmertemperatur auftauen lassen.

Die Fenchelknollen waschen und putzen. Das Fenchelgrün abschneiden und beiseitelegen, die Knollen erst vierteln, den Strunk entfernen und dann in feine Streifen schneiden.

Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Peperoni waschen, putzen und entkernen, dann in feine Streifen schneiden.

Das Öl in einer beschichteten Pfanne leicht erhitzen. Den Knoblauch fein hacken und in die Pfanne geben. Den Fenchel und die Peperoni einrühren und ca. 15 Minuten braten - dabei einmal wenden. Der Fenchel darf dabei leicht Farbe nehmen.

Währenddessen den Salat putzen und waschen und das Dressing zubereiten. Dazu einfach alle Zutaten wie angegeben verrühren.

Zitronensaft und Schale einrühren, dann die Garnelen zugeben und bei mittlerer Hitze 5 - 10 Minuten garen, gelegentlich rühren.

Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Ouzo abschmecken, auf Tellern oder in Schälchen anrichten, das Fenchelgrün hacken und darüber streuen.

Den Salat mit dem Dressing vermischen, in Schälchen anrichten und dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tobi18888

Hi leider hat es uns nicht so gut geschmeckt. wir fanden das es zu viel Fenchel war. Ist aber nur unser Geschmack, Der Salat war super. Trotzdem danke für die Idee, leider nix für uns. nicht böse gemeint ;) lg

10.12.2018 18:06
Antworten
schmaal

kann man auch Garnelen mit Schale verwenden?

12.09.2018 18:35
Antworten
Tickerix

klar, dann hast du beim Essen ziemlich viel zu tun, aber wenn das nicht stört, geht das natürlich...

13.09.2018 16:40
Antworten
Medusa_Gorgon

Das war echt super ! Es war was komplett neues und es hat uns allen geschmeckt! 5 Sterne ♡

21.08.2018 10:12
Antworten
Juls82

Wow, ich hätte nicht gedacht dass das so gut schmeckt und so sättigt. Das geht glatt als "Leichter Leben"-Rezept durch und landet definitiv in meinem persönlichen Kochbuch. Ich habe an Salat nur Rucola verwendet, war gut scharf :) und mit dem Buttermilchdressing sehr sehr fein. Das nächste Mal probier ich mal ne Mischung aus mehreren Salaten.

08.01.2018 14:38
Antworten
sarah-007

Hallo, will dein Rezept heut Abend gern ausprobieren. Was könnte ich denn statt dem Ouzo nehmen?

11.09.2013 13:22
Antworten
Tickerix

Was hast du denn da? Pernod, Pastis, Sambucca, Raki... irgendeinen Anisée/Anislikör?

11.09.2013 16:09
Antworten
Merida70

Also, MIR hat es ganz hervorragend geschmeckt - INSBESONDERE in der Kombination mit diesem herrlichen Salat. Ich habe mich genau an die Vorgaben für die Salatzutaten gehalten und muss sagen, dass diese Blätter schon so intensiv schmecken, dass sie gar kein "stärkeres" Dressing haben sollten. Vielen Dank, perfekt!

12.03.2013 12:15
Antworten
Delfina36

Hallo Tickerix, dein Rezept muss ich zweigeteilt bewerten... Der Fenchel mit den Garnelen schmeckt ganz lecker. Es erinnert wirklich ein bißchen an einen Urlaub in mediterranen Gefilden. Der Salat fällt da jedoch etwas aus dem Rahmen. 1. Passt er geschmacklich nicht so gut zu den tollen Garnelen mit Fenchel. 2. Fehlt dem Salat noch einiges an Würze. Salz, Pfeffer und ein bißchen mehr Säure konnte er schon noch vertragen. Fazit: Die Garnelen-Fenchel-Pfanne wird es bestimmt wieder bei uns geben, weil sie total lecker ist. Den Salat evt. nochmal, dann aber wieder anders gewürzt als angegeben und zu einer anderen Gelegenheit. LG Delfina

11.03.2013 17:59
Antworten
Tickerix

Hallo, schade, dass dir der Salat dazu nicht so gut geschmeckt hat. Alleine verträgt er sicher mehr Würze; ich habe ihn in dieser Kombination jedoch bewusst sehr leicht gehalten, damit er ein Begleiter zu den Garnelen und dem Fenchel ist und diese nicht überlagert oder davon ablenkt (und außerdem in die SiS-Diät passt). Mehr wird da oft auch schnell zu viel. Viele Grüße und danke für deinen Kommentar Tick

11.03.2013 19:07
Antworten