Penne rigate mit Safran

Penne rigate mit Safran

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 23.08.2004



Zutaten

für
500 g Penne rigate
1 Prise(n) Safranfäden, (oder 1/4 Tel. Safranpulver)
2 TL Grappa
125 ml Olivenöl, natives
2 Zehe/n Knoblauch, in feinen Scheiben
1 Stange/n Lauch, (nur das Weiße in dünne Ringe geschnitten)
250 g Käse (fettarmer Weichkäse oder Frischkäse)
125 ml Wein, weiß
50 g Parmesan, frisch ger.
1 TL Meersalz
Pfeffer, grob gemahlener schwarzer
4 Radicchio - oder Trevisosalatblätter zum Garnieren, junge
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Pasta nach Packungsanweisung al dente kochen.
In der Zwischenzeit den Safran und 1 Tl. Meersalz (ich nehme weniger, mir ist das sonst zu salzig, aber bitte selber testen) in einem Mörser zerstoßen, den Grappa zugeben und die Gewürze darin auflösen. In einer Pfanne 3 El Olivenöl erhitzen und den Knoblauch mit dem Lauch 2-3 Minuten anbraten. Gewürzmischung, Käse und Wein zugeben und alles zu einer cremigen Soße vermengen. Unter ständigem Rühren die Soße bei geringer Hitze kochen lassen, bis der Wein seine Schärfe verliert und die Aromen sich harmonisch verbunden haben (ca. 2-3 Minuten).
Die Nudeln in die Soße geben und gut umrühren. Die Pasta in tiefe Teller füllen und mit Parmesan und grob gemahlenen Pfeffer und den Salatblättern garnieren. Mit dem restlichen Öl beträufeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gaia

Hallo Alex, meine Kommentare: a) zum Niederknien! b) unbedingt nachkochen! Ich selbst habe noch Krebs- und Krabbenfleisch hinzu gefügt. Aber auch ohne "Tierisches" schmeckt das Gericht sicher toll! Danke jedenfalls für das tolle Rezept. Liebe Grüße, Gaia

28.02.2005 19:03
Antworten
Alexandradiezweite

Danke für Eure netten Kommentare! Es ist eben mal was anderes und kam bisher echt immer hervorragend an! Seid beim Nachkochen mit dem Salz vorsichtig. Bei der Verwendung von normalem Haushaltssalz ist ein TL definitiv zu viel! Lieber nochmal nachwürzen!!!! Liebe Grüße Alex

29.08.2004 10:31
Antworten
Kartoffelkäfer

Klingt wirklich lecker! Und irgendwie edel... wenn man noch etwas in der Sauce haben möchte, könnte ich mir sehr gut Stückchen von einem gegrillten Lachsfilet dazu vorstellen... aber so schlicht schmeckt es sicher auch richtig gut, insbesondere als Gang vor einem Fleischgericht! Liebe Grüße vom Kartoffelkäfer

24.08.2004 19:46
Antworten