Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Party
Schwein
Winter
Schmoren
Eintopf
Silvester
Herbst
Camping

Rezept speichern  Speichern

Downhillcats bunter Party-Gulaschtopf

am besten schon am Vortag zubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 28.02.2013



Zutaten

für
2 kg Gulasch vom Schweine, gewürfelt
4 große Zwiebel(n), grob gehackt
2 große Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
100 g Tomatenmark
1 Liter Rinderbrühe, kräftig (instant)
250 ml Rotwein, trocken
4 große Kartoffel(n), gewürfelt
2 Paprikaschote(n), (rot und grün), gewürfelt
2 EL Paprikapulver, edelsüß
1 Chili, getrocknete (alternativ 1/4 TL Chilipulver)
1 kleines Lorbeerblatt
1 TL, gestr. Majoran, getrocknet
Salz und Pfeffer
Schweineschmalz, zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 35 Minuten
Zunächst das Gulasch in einem großen Topf portionsweise scharf anbraten und herausnehmen. Dann in dem verbliebenen Fett die Zwiebeln unter Rühren anschwitzen lassen. Das Tomatenmark hinzugeben und alles kurz durchrösten. Mit dem Rotwein ablöschen und den Bodensatz loskochen. Den Knoblauch, das Fleisch sowie die Brühe hinzufügen. Die Gewürze (Paprika, Chili, Lorbeerblatt und Majoran) beigeben und alles rasch aufkochen. Das Fleisch bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten schmoren lassen.
Danach die Kartoffelstücke beigeben und wiederum 30 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss die Paprika unterrühren und weitere 5 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer und ggf. mit den Gewürzen abschmecken.

Am (aller)besten aufgewärmt servieren!

Tipp: Wer es etwas schärfer möchte, würzt mit 1 EL Paprika edelsüß und 1 EL Paprika rosenscharf. Ein kleines Päckchen geräucherte Schinkenwürfel - zusätzlich mitgeschmort - macht das Partygulasch noch bunter und geschmackvoller! Frisches Baguette sowie Tabasco und Maggi zum Abschmecken dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Toller Gulascheintopf. Alles drin, was man braucht und will. Die Kartoffeln habe ich extra gekocht und dann zum Gulasch gegeben und noch ein wenig ziehen lassen. So behalten sie ihre Farbe und werden nicht so braun, wenn man sie komplett im Gulasch mitkocht. LG Juulee

02.04.2020 20:39
Antworten
Heidi4000

eine sehr gute Gulaschsuppe.Bekommt von mir 5 Sterne.

29.10.2016 13:32
Antworten