Beilage
Dips
einfach
Geheimrezept
Saucen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kräutersenf

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 23.08.2004



Zutaten

für
¼ Tasse/n Senfkörner, weiße
1 Tasse/n Mandel(n), geschälte
60 ml Sherry
250 ml Essig (Weißweinessig)
250 ml Öl
1 EL Schnittlauch, gehackt
1 EL Petersilie, gehackt
1 EL Dill, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Mandeln und Senfkörner im Mixer fein zermahlen, übrige Zutaten mischen und langsam unterheben. Die Masse cremig schlagen und in saubere Gläser füllen. Fest verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahren. Es können auch beliebige andere Kräuter genommen werden, z.B. Estragon.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo! Ich mache auch schon länger Senf selber. Ein gutes Grundrezept und dann kann ich ja variieren. Aber dfie Essigzugabe regelt faßt den gesamten Geschmack und ist mit großer Vorsicht anzuwenden. Auch die Ölmenge ist sehr gewagt. Ich gebe Öl nur zu wenn der Senf denn schon faßt fertig ist. VG Jürgen und Nancy

27.11.2005 23:38
Antworten
manu-s

Habe den Senf gestern ausprobiert. Meiner Meinung nach, sind 250 ml Essig sehr viel. Er schmeckt sehr vor. Das nächste Mal nehme ich weniger davon und dann ist der Senf sicher sehr lecker.

27.08.2004 08:31
Antworten