Weihnachtliche Schokokekse


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

würzige Schokokekse ohne Ausstechen

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 27.02.2013 5950 kcal



Zutaten

für
250 g Schokolade, zartbitter
350 g Mehl
60 g Kakaopulver, ungesüßt
2 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
350 g Zucker, braun
125 g Butter, weiche
2 Ei(er)
1 TL Lebkuchengewürz
80 ml Milch
150 g Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5950
Eiweiß
90,74 g
Fett
213,51 g
Kohlenhydr.
906,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 28 Minuten
Die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen. Die weiche Butter und den braunen Zucker mit der Mehlmischung vermengen. Eier, Lebkuchengewürz, flüssige Schokolade und Milch dazugeben und alles gut verrühren.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Einen Großteil des Puderzuckers in eine flache Schale geben, aus dem Keksteig walnussgroße Kugeln formen und diese dann im Puderzucker wälzen, bis sie komplett bedeckt sind.

Die Kugeln mit etwas Abstand auf ein Backblech (mit Backpapier) legen und die Kekse 8 Minuten backen. Die Kekse kurz auskühlen lassen und dann noch mal mit dem Rest Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Backbuddy

Habe die Kekse dieses Wochenende für meine Familie gebacken...Fazit: haben nicht lange gehalten, da sie so lecker waren. Außen cross innen weich, total lecker! Werden nächstes Jahr sicher wieder gemacht!

15.12.2020 20:29
Antworten
gudrun1246

ich habe die Kekse bei 170° knapp 15 Minuten gebacken. 2 Bleche 2. und 4. Einschub. Sind schön knusprig geworden. Super Rezept. Leicht zu arbeiten, toller Geschmack.

27.11.2019 15:06
Antworten
Sabine-Heumos

also ich habe alles nach Rezept gemacht und die Kugeln sind total verlaufen. schade

24.11.2019 10:53
Antworten
Sonni1083

Ich hab die nun auch mal gemacht ,und ich hab den Puderzucker zum Teil weg gelassen denn sind die auch nicht zu süss. Sind aber mega lecker 😋

03.11.2019 14:36
Antworten
hexerina85

bin grade bei den letzten 4 blechen angekommen. habe direkt die doppelte Menge gemacht (muss sich ja auch lohnen ^^) und hab 240 kugeln rausbekommen *waaah* ein teil mit mokkabohnen bestückt, weil ja noch nicht genug schoko in keksen ist ;-) der teig war allersdings etwas zäh, da musste meine kitchenaid ganz schön kämpfen und ich hinterher gut putzen, dafür ließ er sich super formen/kugeln :-) nächstes Jahr gibts dann wieder die nächste Ladung :-)

13.12.2018 11:22
Antworten
nikolzaobi

wie lange haltbar? wo aufbewahren?

21.11.2016 13:12
Antworten
AndreaKrauss

Sensationell leckere Plätzchen, etwas weniger Zucker schadet sicher nicht und ich habe beim 2. Blech die Temperatur reduziert, dann werden sie auf der Unterseite nicht schwarz. Klasse, einfach und lecker!

16.11.2016 08:07
Antworten
Mamais2K

Liebe Loreth Ich habe Dein Rezept gerade ausprobiert. Die letzten zwei Bleche sind noch im Backofen. Diese Plätzchen sind der absolute Hammer! Sie zergehen auf der Zunge und Schokogeschmack explodiert im Mund. Sooo lecker und einfach zu machen. Kann es sein dass Du die Milch und Puderzucker Mengenangaben vergessen hast? Ich habe ca 1/8 l Milch dazugegeben. Die Häufchen habe ich mit zwei Eßlöffeln vorgeformt und dann in den Puderzucker fallen lassen. Dann habe ich die im Puderzucker gewälzt und konnte dann ganz leicht die Häufchen zu Kugeln formen. Den Puderzucker hatte ich noch von meinen Vanille- Kipferl übrig ca. 60- 80g mit 1 Beutel Vanillezucker gemischt. Diese tollen Kekse werde ich nun jedes Jahr backen! Danke fürs Rezept liebe Grüße Mamais2K

15.11.2013 13:27
Antworten
Ioreth

Vielen Dank :-) Also mir werden hier bei den Zutaten auch die Mengen für Milch (80 ml) und Puderzucker (150g) angegeben, stehen aber ganz unten in der Liste der Zutaten.

15.11.2013 18:25
Antworten
Mamais2K

Liebe Loreth Danke für Deine schnelle Reaktion. Ich denke nun kann dem fröhlichen Plätzchen Backen nichts mehr im Weg stehn. Danke nochmal und L.G. Mamais2k

16.11.2013 12:04
Antworten