Eintopf
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Reis
Rind
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schafs- oder Lamm-Rind Ragout mit Fenchel und Oliven

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 27.02.2013



Zutaten

für
750 g Fleisch vom Schaf oder Lamm
250 g Gulasch vom Rind
1 Knolle/n Fenchel
3 Knolle/n Knoblauch
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Glas Oliven, schwarze ohne Stein
1 TL Gewürzmischung (Köftegewürz)
250 g Couscous
4 EL Olivenöl
2 TL Gemüsebrühe
0,1 Liter Wein, trocken, evtl.
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Das Fleisch in Stücke schneiden, etwa halb so dick, wie die Gulaschstücke vom Metzger und mit der Gewürzmischung würzen. Olivenöl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch kräftig anbraten.

Den Fenchel putzen und in mundgerechte Stücke zerteilen, den Knoblauch schälen und in Stücke schneiden, die Zwiebel ebenfalls abziehen und in Stücke schneiden und zum Fleisch geben.

Mehrfach kräftig wenden, umrühren. 0,5 Liter Wasser dazugeben und die Brühe drüberstreuen, den Wein angießen, alles gut vermengen. Die Oliven dazugeben und alles in eine feuerfeste Kasserole oder eine Auflaufform geben und bei 180°C (Umluft) etwa 45 Minuten schmoren lassen. Zwischendurch umrühren.

Nach 45 Minuten die Hitze auf 150°C reduzieren, umrühren und weitere 30 Minuten schmoren lassen. Die Hitze anschließend auf 100°C runterregeln und den Couscous zubereiten.

Den Couscous in einen Topf geben und mit kochend heißem Wasser angießen, bis er bedeckt ist und 5 - 7 Minuten abgedeckt quellen lassen. Den Couscous auf einen großen Teller geben und das Ragout darüber verteilen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

oderkahn

Hallo Eisenhannes, vielen Dank für das tolle Rezept. Habe nun schon zum zweiten Mal dieses Gulasch gemacht - der Hammer! Da wir das als Party-Abendbrot essen, reiche ich dazu getoastete Sandwichscheiben, die dann jeder noch nach Belieben mit Olivenöl und zerdrücktem Knoblauch einstreichen kann. Das wird es noch öfter geben - die Saison für deftige Essen hat ja gerade erst begonnen. Von mir gibt es die volle Sternenzahl!

22.10.2017 11:40
Antworten
FluffyMuffin

So da hier noch kein Kommentar ist mach ich das jetzt mal:) Habe dein Rezept heute nachgekocht. Allerdings ohne Oliven, die mögen wir nicht und da ich kein Köftegewürz habe, habe ich die Heureka Gewürzmischung genutzt, allerdings 3TL. (allerdings weiß ich nicht wieviel Fleisch ich hatte, hab ich nicht abgewogen:)) Und es war Lamm- und Schweinefleisch ca Hälfte/Hälfte. Da ich nicht sicher war ob du jetzt 3 Knofizehen meinst oder 3 von diesem dicken Knofi"knollen" habe ich weinfach 4 Zehen genommen. Ansonsten aber so zubereitet wie du geschrieben hast. Das Fleisch war richtig schön zart und schmeckte sehr lecker. Ich bewerte jetzt mal nicht, da ich ja doch ein wenig verändert habe. Aber wie gesagt uns hat es sehr lecekr geschmeckt:) Mit nem Photo kann ich leider nicht dienen, bin nicht wirklich jemand der Essen schön anrichten kann.

05.10.2014 21:26
Antworten