Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2013
gespeichert: 52 (2)*
gedruckt: 997 (12)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.03.2009
11 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Limettensaft
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Korianderpulver
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Petersilie, gehackt
1 TL Oregano
  Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Öl, zum Braten
1/2 Dose Mais, ca. 150 g Abtropfgewicht
1/2 Dose Kidneybohnen, ca. 130 g Abtropfgewicht
4 EL Sauce (Texicana Salsa)
100 g saure Sahne
200 g Käse, z.B. Feta oder Cheddar
Tomate(n)
  Chilischote(n) (Jalapeños) in Scheiben geschnitten, eingelegt
  Eisbergsalat
Tortilla(s) (Weizen-), ca. 20 cm Durchmesser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen, blutige Stellen, Knorpel und Sehnen entfernen, in kleine Würfel schneiden und anschließend in einen Gefrierbeutel geben. Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehe fein hacken und beides mit in den Beutel geben. Nun noch Limettensaft, Gewürze und Kräuter hinzugeben (in die Marinade kein Salz geben, sonst wird das Hähnchen später trocken). Beutel verschließen und alles gut durchschütteln und -kneten, sodass sich alles zu einer Marinade verbindet und sich um das Hähnchenfleisch legt. Das Fleisch sollte nun mindestens 30 Minuten marinieren.

Mais und Bohnen gut abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Das Hähnchen samt Marinade hineingeben und anbraten. Nun auf mittlere Temperatur herunter drehen, den Mais und die Bohnen dazugeben, unterrühren und etwas mitbraten. Salsa in die Pfanne geben und alles gut durchrühren. Mit Salz abschmecken, meistens ist aber keins mehr nötig. Nun alles noch ca. 5 Minuten auf kleiner Stufe garen lassen. Warm halten.

Käse reiben oder zerkrümeln. Eisbergsalat klein schneiden und die Tomaten in 16 dünne Scheiben schneiden. Die Jalapeños gut abtropfen lassen.

Eine einzelne Tortilla auf einen Teller legen und sie 15 Sek. lang bei voller Leistung in der Mikrowelle erwärmen, damit sie weich wird Achtung: Wird sie zu lange erwärmt wird sie hart und unbrauchbar.

Nun in die Mitte der warmen Tortilla einen TL saure Sahne geben und wie auf einer Pizza verteilen, dabei ca. 3-4 cm Rand lassen. Nun 1-2 EL der Hähnchenpfanne in die Mitte geben und mit 1-2 Fingerspitzen Käse bestreuen. Nun 2 Tomaten-, ein paar Jalapeñoscheiben und 1-2 Fingerspitzen Salat darauf geben.

Anschließend wird die Tortilla gefaltet. Die untere Seite ca. 5 cm nach oben schlagen. Die beiden Seiten links und rechts einschlagen.
Die Tortilla darf nicht zu locker gefaltet sein, aber auch nicht zu fest, da sie sonst reißt oder beim reinbeißen alles heraus quillt.

Diesen Vorgang wiederholt man mit den restlichen 7 Tortillas.

Damit die Tortillas nicht gleich nach dem Einschlagen wieder aufgehen, gebe ich sie mit der Naht nach oben auf einen flachen Teller und lege ein nicht zu leichtes Holzbrettchen darauf. Wenn die Tortillas etwas abgekühlt sind, bleiben sie von alleine geschlossen.

Fajitas werden immer mit der Hand gegessen.

Tipp:
Wer es gerne extra scharf mag, fügt der Hähnchenmarinade noch geschnittene Chilis (je nach Lieblingssorte) hinzu, nimmt eine besonders scharfe Salsa und/oder gibt in die Hähnchenpfanne zum Schluss vorsichtig ein paar Tropfen "Hot Sauce".

Dieses Rezept reicht für 2 Personen als Hauptmahlzeit (4 Fajitas pro Person).