Hähnchen-Fajitas nach Christians Art


Rezept speichern  Speichern

Tortillas gefüllt mit einer pikant-würzigen Hähnchenpfanne, Käse und Salat

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.02.2013



Zutaten

für
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Limettensaft
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Korianderpulver
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL Petersilie, gehackt
1 TL Oregano
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
2 EL Öl, zum Braten
½ Dose Mais, ca. 150 g Abtropfgewicht
½ Dose Kidneybohnen, ca. 130 g Abtropfgewicht
4 EL Sauce (Texicana Salsa)
100 g saure Sahne
200 g Käse, z.B. Feta oder Cheddar
2 Tomate(n)
Chilischote(n) (Jalapeños) in Scheiben geschnitten, eingelegt
Eisbergsalat
8 Tortilla(s) (Weizen-), ca. 20 cm Durchmesser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen, blutige Stellen, Knorpel und Sehnen entfernen, in kleine Würfel schneiden und anschließend in einen Gefrierbeutel geben. Zwiebel fein würfeln, Knoblauchzehe fein hacken und beides mit in den Beutel geben. Nun noch Limettensaft, Gewürze und Kräuter hinzugeben (in die Marinade kein Salz geben, sonst wird das Hähnchen später trocken). Beutel verschließen und alles gut durchschütteln und -kneten, sodass sich alles zu einer Marinade verbindet und sich um das Hähnchenfleisch legt. Das Fleisch sollte nun mindestens 30 Minuten marinieren.

Mais und Bohnen gut abtropfen lassen.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Das Hähnchen samt Marinade hineingeben und anbraten. Nun auf mittlere Temperatur herunter drehen, den Mais und die Bohnen dazugeben, unterrühren und etwas mitbraten. Salsa in die Pfanne geben und alles gut durchrühren. Mit Salz abschmecken, meistens ist aber keins mehr nötig. Nun alles noch ca. 5 Minuten auf kleiner Stufe garen lassen. Warm halten.

Käse reiben oder zerkrümeln. Eisbergsalat klein schneiden und die Tomaten in 16 dünne Scheiben schneiden. Die Jalapeños gut abtropfen lassen.

Eine einzelne Tortilla auf einen Teller legen und sie 15 Sek. lang bei voller Leistung in der Mikrowelle erwärmen, damit sie weich wird Achtung: Wird sie zu lange erwärmt wird sie hart und unbrauchbar.

Nun in die Mitte der warmen Tortilla einen TL saure Sahne geben und wie auf einer Pizza verteilen, dabei ca. 3-4 cm Rand lassen. Nun 1-2 EL der Hähnchenpfanne in die Mitte geben und mit 1-2 Fingerspitzen Käse bestreuen. Nun 2 Tomaten-, ein paar Jalapeñoscheiben und 1-2 Fingerspitzen Salat darauf geben.

Anschließend wird die Tortilla gefaltet. Die untere Seite ca. 5 cm nach oben schlagen. Die beiden Seiten links und rechts einschlagen.
Die Tortilla darf nicht zu locker gefaltet sein, aber auch nicht zu fest, da sie sonst reißt oder beim reinbeißen alles heraus quillt.

Diesen Vorgang wiederholt man mit den restlichen 7 Tortillas.

Damit die Tortillas nicht gleich nach dem Einschlagen wieder aufgehen, gebe ich sie mit der Naht nach oben auf einen flachen Teller und lege ein nicht zu leichtes Holzbrettchen darauf. Wenn die Tortillas etwas abgekühlt sind, bleiben sie von alleine geschlossen.

Fajitas werden immer mit der Hand gegessen.

Tipp:
Wer es gerne extra scharf mag, fügt der Hähnchenmarinade noch geschnittene Chilis (je nach Lieblingssorte) hinzu, nimmt eine besonders scharfe Salsa und/oder gibt in die Hähnchenpfanne zum Schluss vorsichtig ein paar Tropfen "Hot Sauce".

Dieses Rezept reicht für 2 Personen als Hauptmahlzeit (4 Fajitas pro Person).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Exitus

Danke für die positive Rückmeldung. Ich selbst gebe das Öl nicht vorher rein, weil die Gewürze durch das Öl gebunden werden und so nicht mehr an das Fleisch ran kommen. Hab aber ehrlich gesagt auch noch nie versucht, ob es tatsächlich einen Unterschied macht. Hauptsache es schmeckt :)

01.04.2020 04:49
Antworten
tamalowi

Hallo! Dieses super leckerige Gericht habe ich schon öfter nachgekocht, gerade gestern erst wieder 😋 Fünf Sterne dafür! Ich habe lediglich die zwei Esslöffel Öl schon mit in den Beutel mit der Marinade gegeben und das Fleisch dann direkt aus dem Beutel in die heisse Pfanne gegeben und gebraten.. und ein paar schön scharfe Jalapenos gab es noch in die Tortillas, Yummie!!

31.03.2020 13:32
Antworten
Exitus

Freut mich sehr, dass es euch schmeckt. Klar, kreativ werden und dem persönlichen Geschmack anpassen ist ausdrücklich erwünscht ^^

18.02.2019 17:11
Antworten
spätzle_lover

Hallo Exitus, vielen Dank für dein tolles Rezept. Ich habe es ausprobiert und fand vorallem die Marinade super gelungen. Das Hähnchen wird dadurch sehr lecker. Ich habe allerdings die Petersilie durch frischen Koriander ersetzt und noch etwas Chilipulver für die Schärfe dazugegeben. Außerdem habe ich statt Mais und Bohnen eine gelbe Paprika in Streifen geschnitten und mitgebraten. Ist aber denke ich geschmackssache (ich mag einfach keine Bohnen) ;-) von mir gibts daher 5 Sterne!

18.02.2019 17:07
Antworten
OsnaBSC

Richtig lecker! Durch die Limette entsteht eine sehr frische Note. Wir haben allerdings Creme fraiche statt saurer Sahne verwendet.

24.08.2018 19:14
Antworten