Bewertung
(7) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 25.02.2013
gespeichert: 209 (1)*
gedruckt: 5.487 (37)*
verschickt: 10 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.06.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für die Streusel:
110 g Butter, Zimmertemperatur
80 g Zucker
150 g Weizenmehl
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
600 g Äpfel, saure, z. B. Boskoop, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 EL Zitronensaft
40 g Zucker
1 TL Zimt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Alle Streuselzutaten mit Knethaken vermischen.

Für die Füllung alle Zutaten in eine mikrowellengeeignete, hohe Rührschüssel geben, etwas durchrühren und für 5 Minuten bei 600 W in die Mikrowelle stellen. Anschließend alles mit einem Pürierstab einige Male (5 - 6 mal) kurz zerkleinern. Es sollten danach noch einige Stücke (etwa 1/3 der ursprünglichen Menge) als solche erkennbar bleiben. Die Masse ein eine kleine Auflaufform streichen, sie sollte ca. 1 cm dick sein.

Bis hierhin kann man den Apfel Crumble auch gut vorbereiten. Sie sollte erst in den Backofen kommen, kurz bevor die Gäste eintreffen und frisch serviert werden. Beides, Füllung und Streusel, bis dahin getrennt voneinander gekühlt lagern.

Die Streusel über die Füllung streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C in 25 - 30 Minuten goldbraun backen, kurz ruhen lassen und noch warm servieren.

Den Apfel Crumble kann man entweder als Nachtisch oder gut zu Kaffee/Tee servieren. Dazu geschlagene Sahne, Vanillesauce oder Eiscreme reichen.