Apfel-Crumble


Rezept speichern  Speichern

die SUPER schnelle Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 25.02.2013 2153 kcal



Zutaten

für

Für die Streusel:

110 g Butter, Zimmertemperatur
80 g Zucker
150 g Weizenmehl
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

600 g Äpfel, saure, z. B. Boskoop, geschält und in kleine Würfel geschnitten
1 EL Zitronensaft
40 g Zucker
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2153
Eiweiß
17,51 g
Fett
93,84 g
Kohlenhydr.
316,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Alle Streuselzutaten mit Knethaken vermischen.

Für die Füllung alle Zutaten in eine mikrowellengeeignete, hohe Rührschüssel geben, etwas durchrühren und für 5 Minuten bei 600 W in die Mikrowelle stellen. Anschließend alles mit einem Pürierstab einige Male (5 - 6 mal) kurz zerkleinern. Es sollten danach noch einige Stücke (etwa 1/3 der ursprünglichen Menge) als solche erkennbar bleiben. Die Masse ein eine kleine Auflaufform streichen, sie sollte ca. 1 cm dick sein.

Bis hierhin kann man den Apfel Crumble auch gut vorbereiten. Sie sollte erst in den Backofen kommen, kurz bevor die Gäste eintreffen und frisch serviert werden. Beides, Füllung und Streusel, bis dahin getrennt voneinander gekühlt lagern.

Die Streusel über die Füllung streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C in 25 - 30 Minuten goldbraun backen, kurz ruhen lassen und noch warm servieren.

Den Apfel Crumble kann man entweder als Nachtisch oder gut zu Kaffee/Tee servieren. Dazu geschlagene Sahne, Vanillesauce oder Eiscreme reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pushimaus1994

Mein Freund und ich lieben alles was mit warmen Apfel zu tun hat. Dieses Rezept fand ich dann in der neuen Chefkoch Zeitschrift und musste noch am selben Tag getestet werden. Habe mir extra kleine ofenfeste Formen gekauft, womit ich das Rezept in exakt 4 Portionen aufteilen konnte. Endlich mal ein Rezept wo das Verhältnis aus allem passt und nichts zu viel oder zu wenig ist, wirklich exakt vier Portionen in Formen von 11 cm Durchmesser. Gestern haben wir bereits jeder einen Crumble gegessen und zwei Portionen blieben über Nacht im Kühlschrank für heute. Die Apfelmischung ist ein Traum, wir lieben es so süß. Die Streusel wurden wunderbar knusprig. Leider ist es immer eine Geduldssache wenn man die leckeren Crumbles aus dem Ofen holt aber noch nicht los Essen kann weil sie noch total heiß sind. Dieses Rezept ist mein neue Favorit und so viel besser als ein Apfelkuchen und auch für Backmuffel wie ich hervorragend geeignet :) Vielen dank für diesen Traum :)

22.04.2017 13:56
Antworten
Olliolli

Hallo Leute, das war mal ein super leckeres Rezept! !! 5 Sterne!!! Viele Grüße und weiter so

11.03.2017 16:08
Antworten
schinkenröllchen13

Hallöchen, super tolles Rezept. Und sooooo schnell gemacht! 5***** LG schinkenröllchen13

25.05.2016 23:16
Antworten
Romi2009

Sehr lecker und super einfach. Meine Gäste waren begeistert. Ich würde nur nächstes mal die Äpfel nicht mehr zuckern, da es schon ziemlich süß War.

05.09.2015 21:08
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe noch Rosinen dazu gegeben! GLG Kathi

30.12.2014 18:48
Antworten
marinalila

Hallo, gerade habe ich Dein Rezept ausprobiert, ich habe Zimt in die Streusel gegeben. Mit Vanilleeis haben wir es uns schmecken lassen. LG marinalila

31.08.2014 16:19
Antworten
Tickerix

Man kann auch gut ein paar Gramm des Zuckers für die Streusel mit einem Päckchen Vanillezucker ersetzten.

02.03.2013 11:01
Antworten