Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Mexiko
Party
Rind
Schmoren
Schwein
Studentenküche
einfach
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Laktosefreier Wrap mit Chili con Carne-Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 25.02.2013



Zutaten

für
1 Schälchen Paprikaschote(n), rot, gewürfelt
1 Dose Mais mit Kidneybohnen (Texasmischung)
400 g Hackfleisch, gemischt
8 Wrap(s) (Maiswraps)
Salz und Pfeffer (z. B. Himalajasalz mit Chili)
½ Tube/n Tomatenmark, evtl. mehr oder weniger
etwas Sesamöl oder anderes Öl
1 Paket Käse (Emmentaler), laktosefreier, gerieben
½ Becher Schmand oder saure Sahne, laktosefrie
2 Prisen Kräuter, italienische, evtl.
1 Prise(n) Knoblauchbutter, getrocknet oder 1 Knoblauchzehe, evtl.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, die Texasmischung hineingeben. Ein paar Minuten anbraten, dann das Hackfleisch hinzufügen. Gut umrühren und wenden, damit keine allzu groben Stückchen entstehen.

Wenn das Hackfleisch langsam grau wird, Tomatenmark und Gewürze (Salz, Pfeffer und vielleicht Kräuter und Knoblauch) hinzufügen. Sobald alles schön angebraten ist, die Paprika hinzufügen. Ein paar Minuten braten lassen, dann die Pfanne vom Herd nehmen.

Jetzt die Wraps wickeln. Dazu einen Wrap auf einen Teller legen, mit saurer Sahne oder Schmand bestreichen und mit geriebenem Käse bestreuen. Etwas Hackfleisch darauf verteilen (am besten nicht zu viel nehmen, eine Handbreit genügt, denn es muss ja noch gewickelt werden). Die Ecken unten einschlagen, den Wrap seitlich zusammenklappen.

Eine große Pfanne auf den Herd stellen, etwas Sesamöl erhitzen und zwei fertig gewickelte Wraps in die Pfanne legen. Etwa 1 Minute (je nach Hitze der Pfanne und gewünschter Bräune auch länger oder sogar kürzer) auf jeder Seite braten. Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Wraps fertig sind.

Sollte man keine Lust haben jeden einzelnen Wrap zu falten und zu braten, kann man die Wraps auch in den Ofen schieben. Die Wraps einfach nur zur Seite klappen (also die linke Seite auf die rechte klappen), mit Öl bestreichen und nach Packungshinanweisung in den Ofen schieben. Hierfür sollte man die Wraps aber nicht zuvor mit saurer Sahne oder Schmand bestreichen.

Zu den Wraps frische saure Sahne oder Schmand und übrig gebliebene Füllung oder "Eries Creme" reichen.

Dafür den Rest Tomatenmark mit dem Rest oder einem Becher saurer Sahne bzw. Schmand und einer Prise Kräutern sowie Salz und Pfeffer und einer Prise Chilipulver verrühren.

Das Rezept reicht für 8 Wraps. Also entweder für sehr hungrige 2 Personen, 4 Personen mit mittlerem Hunger oder für 8 Personen als Snack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SeboscH

Hab beim Knoblauch 5 Zehen genommen und eine gehackte Zwiebel glasig angebraten und dazu gegeben! Damit es mehr Geschmack bekommt! Ansonsten sehr leckere Kombination!

30.07.2013 17:02
Antworten