Backen
Basisrezepte
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blütenpaste

zur Herstellung von Zuckerblüten als Tortendeko - Thermomix Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.02.2013



Zutaten

für
70 g Eiweiß von 2 Eiern, exakt abwiegen!!!
450 g Puderzucker, gesiebt
8 TL Traganth oder Gummi Arabicum, aus der Apotheke
Fett, (Palmin soft), nach Bedarf zum Einkneten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 20 Minuten
Den Mixtopf zuerst mit etwas warmem Salzwasser ausspülen, mit klarem Wasser nachspülen, damit er absolut fettfrei ist, und mit einem Mikrofasertuch gut abtrocknen!

Das Eiweiß von 2 Eiern exakt abwiegen ( 70 g ) und für 10 Sek./Stufe 10 aufschäumen.
Den Puderzucker in eine Schüssel sieben und ca. 50 g davon beiseitestellen. Die restlichen 400g Puderzucker auf Stufe 1-2 esslöffelweise durch die Deckelöffnung einrieseln lassen und zum Schluss mit dem Spatel den Rand sauber abkratzen. Dann nochmal für 2 Min./Stufe 4 aufschlagen. Die Stufe wieder auf 1-2 drosseln und 8 gestr. TL Traganth oder Gummi Arabicum langsam einrieseln lassen. Nachdem das Pulver komplett untergemischt ist, für 3 Sek./Stufe 10 schalten. Den beiseitegestellten Puderzucker auf eine trockene Arbeitsplatte geben und die Masse mit dem Spatel rasch aus dem Thermomix kratzen und mit Palmin Soft eingefetteten Händen unter den Puderzucker kneten. Es ist nicht zu vermeiden, dass noch Reste der Blütenpaste unter dem Messer anhaften. Um diese fast vollständig entfernen zu können, den Deckel des Mixtopfes schließen und für 2 Sek./Turbotaste/Stufe 10 einschalten, dabei schlägt es die Reste an den Topfrand und man kann sie mit dem Spatel noch auskratzen und unterkneten.
Die fertige Blütenpaste zu einer Kugel formen und in einen, mit wenig Palmin ausgefetteten, Plastikbeutel luftdicht verpacken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen!!!
Sie ist im Kühlschrank mindestens 6 Monate haltbar und kann auch portionsweise eingefroren werden.
Die Masse 30 Minuten vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen, die gewünschte Menge davon abschneiden und solange mit gefetteten Händen kneten, bis sie felxibel genug ist, um sie auszurollen. Vorsicht! die Blütenpaste trocknet an der Luft sehr schnell aus, deshalb ist es ratsam, dass man sie immer gleich wieder mit Folie abdeckt! Diese Paste dient zur Zuckerblütenherstellung für Tortendekorationen und ist bedenkenlos essbar!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heikifer

Hallo, wenn man keinen Thermomix hat, ist das Rezept trotzdem machbar, und wenn ja, wie? Danke, Heike

15.11.2013 09:47
Antworten
JezabelSummer

Meine Blütenpaste ist grad im Kühlschrank,hoffe das sie was wird :) Werde berichten wie es gelaufen ist :)

02.06.2013 12:07
Antworten
ufaudie58

dann wünsch ich mal viel Erfolg !! LG Uschi

02.06.2013 13:39
Antworten
NC1S

Ja, und wenn man die Kommentare lesen würde, wäre das wohl auch klar! ;)

29.05.2013 10:36
Antworten
ufaudie58

Ja, sie ist natürlich essbar. Die Inhaltsstoffe von gekauften Zuckerblumen, die es ja zu Hauf im Handel gibt, sind die selben!!!

29.05.2013 20:52
Antworten
Angelkassel

Ich habe mit diesem Rezept das erste mal Blütenpaste hergestellt und auch das erste mal überhaupt mit Blütenpaste gearbeitet. Sie liess sich leicht formen sobald sie warm war und gut durchgeknetet war und sie trocknet auch schnell. Sie ist fest, bricht nicht. sehr stabil und schmeckt sogar, wobei ich davon nicht umbedingt zu viel essen möchte da es ja doch purer Zucker ist. Ps: Vorsichtig in der Mikrowelle 5sec aufwärmen und schon ist die Paste weich und lässt sich leichter formen. Foto von meinem ersten Blümchen lade ich hoch. Weitere Details sind in meinem Blog Mfg

08.05.2013 00:15
Antworten
biggi-2009

Ich habe eine Frage zum Rezept: warum wird der Puderzucker gesiebt und nicht mit dem Thermomix hergestellt bzw. nochmals gemahlen? Und 8 TL Traganth...wie viel Gramm sind das? Danke schon mal, Uschi. Und deine Blüten sind wirklich sagenhaft : ))) LG Biggi

23.04.2013 14:30
Antworten
ufaudie58

Hallo Biggi, ganz einfach, weil der PZ im TM leider nicht so fein gemahlen wird, wie fertiger PZ, der dann auch noch zusätzlich mit dem Haarsieb gesiebt wird. Die Waage im TM kann leider nur in 5 g Schritten wiegen, deshalb würde ich dir dazu raten, sicherheitshalber mit einem Teelöffel abzumessen. Ich fülle die Teelöffel immer bis zum Rand, also nicht gehäuft und nicht gestrichen. Danke für dein tolles Kompliment zu meinen Blüten. Wenn du dich genau ans Rezept hältst, werden deine Blüten sicher auch so schön!!! LG Uschi

23.04.2013 21:15
Antworten
Schnürzl

Wow, was für ein Foto! Dafür von mir 5 Sterne (auch wenn ich das Rezept nicht ausprobiert habe und mir sowas Tolles auch nicht zutraue)..

11.04.2013 09:45
Antworten
ufaudie58

Vielen Dank fürs Kompliment. Warte erst mal ab, was da demnächst noch für Fotos kommen, oder schau dir gerne weitere Blütenbilder in meinen Fotoalben an. LG Uschi

12.04.2013 00:21
Antworten