Ciperines Miniflorentiner


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 23.02.2013



Zutaten

für
120 g Zitronat, gehackt
120 g Kirsche(n) (Beleg-), kandiert, gehackt
250 g Mandelstifte
250 g Zucker
60 g Butter
250 ml Schlagsahne
4 EL Mehl
Kuvertüre, zartbitter, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Alle Zutaten bis auf das Mehl in einem flachen, weiten Topf aufkochen, unter Rühren bei kleiner Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Vom Herd ziehen und das Mehl darüberstäuben, gut durchrühren.
Auf einem mit Backpapier belegten Blech kleine Häufchen weit auseinandersetzen, etwas flach streichen. Im Ofen bei 220°C ca. 5 Minuten backen, bis die Plätzchen goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und sofort die zerlaufenen Florentiner mit 2 Teelöffeln gleichmäßig zusammenschieben. Das muss sehr rasch erfolgen, da die Masse schnell abkühlt und dann fest wird. Immer nur ein Blech auf einmal backen.
Das Backpapier mitsamt den Florentinern vom Blech ziehen und so abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen die Rückseite mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen und am besten über Nacht fest werden lassen. Zwischen Lagen von Frischhaltefolie (sonst kleben sie aneinander) gut verschlossen in einer Dose aufbewahren.

Die Florentiner werden auf diese Weise schön dünn und knusprig. Ich habe sie auch schon in ausgefetteten Minimuffinformen gemacht. Das hat den Vorteil, dass man sie nicht zusammenschieben muss, sie gleichmäßig rund werden und man mehrere Etagen gleichzeitig bei Umluft backen kann. Dann werden sie etwas dicker, sind aber immer noch schön knusprig.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

küchenbetti

Schon letztes Jahr hatte ich mir so eine Minimuffinform besorgt, war dann aber doch vor Weihnachten nicht mehr dazu gekommen, Florentiner zu backen - aber dieses Jahr wurde das endlich in Angriff genommen. Es hat wunderbar geklappt, obwohl ich sie zum allerersten Mal gemacht habe - dank des tollen Rezepts! Alles ist bestens erklärt, danke dafür!

17.12.2018 23:11
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

17.11.2017 12:43
Antworten
ceyenne

Hallo, ich habe die Florentiner Samstag gebacken, das erste Mal, sind mir gut gelungen, schmecken sehr gut und werde sie in meiner Weihnachts-Rezepte Sammlung aufbewahren. Deshalb habe ich mir ne Muffinform angeschafft:) Leider habe ich keine kandierten Belegkirschen bekommen und 400g Mandelplättchen, Mandelstifte gab es auch nicht gekauft. Wenn ich Glück habe, werden meine Fotos nach einigen Wochen freigeschaltet. LG ceyenne

17.11.2014 16:05
Antworten
karin1505

Hallo, habe soeben die letzten Florentiner aus meiner Muffin-Form gelöst, kühlen jetzt aus. Habe das 1/2 Rezept genommen (mich hat die Zahl 265 erschreckt) und anstelle von Zucker Honig, da ich keine Belegkirschen habe, musste ich Orangeat und Zitronat nehmen. Ist alles sehr gut geworden. Beim nächsten Mal werde ich sie, wie im Rezept, mit Belegkirschen backen. Großes Kompliment an Dich!!! LG Karin

09.05.2014 10:38
Antworten
ciperine

ich mache sie ja auch in Minimuffinformen. deshalb ergibt es die große Anzahl. natürlich kann man die menge beliebig variieren und auch den belag. Freut mich, dass sie Dir schmecken.

09.05.2014 11:31
Antworten
ciperine

Ich habe sie diesmal gezählt und bekomme ca. 265 Stück heraus.

08.12.2013 12:26
Antworten
Feldy

Hallo, sehr leckere Rezept und auch wirklich schnell im Blech für kleine Muffins gemacht. Vielen Dank dafür! LG von Feldy

11.11.2013 07:38
Antworten
ciperine

Ich mache sie inzwischen nur noch in Minimuffin-Blechen. Das funktioniert tadellos und geht viel schneller und einfacher. Man sollte die Mulden vor dem ersten Belegen einfetten. Wenn sie mehrmals nacheinander belegt werden, ist das nicht mehr nötig, da nach dem Backen und Herausnehmen genügend Fett in der Form bleibt. Ruhig schön braun backen, dann sind sie knusprig und nicht mehr so klebrig, lassen sich auch besser aus der Form lösen.

08.11.2013 10:26
Antworten
jule-paule

Hmmmm ich liebe diese Miniflorentiner, auch wenn ich die Belegkirschen, die ich nicht so gern mag, durch gleiche Menge Orangeat ersetze. Die Florentiner sind ein Genuß, sie lassen sich auch prima auf Vorrat zubereiten. ***** Sternchen von mir. LG Jule

25.02.2013 16:59
Antworten
ciperine

Danke für die tolle Bewertung "Lach"

25.02.2013 17:02
Antworten