Matapa - Kohleintopf mit Erdnüssen und Kokosnussmilch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

afrikanisches Rezept aus Mosambik

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 23.02.2013



Zutaten

für
1 kl. Kopf Weißkohl
½ Dose/n Kokosmilch
1 Becher Erdnüsse
1 große Zwiebel(n)
2 kleine Tomate(n)
1 EL Öl
1 Zehe/n Knoblauch
1 Becher Gemüsebrühe
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Den Kohl waschen und in dünne Scheiben schneiden. Anschließend in das kochende Wasser geben und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten kochen, bis der Kohl weich aber noch bissfest ist.

In der Zwischenzeit die Erdnüsse schälen und im Mixer oder von Hand mit dem Mörser mahlen. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Tomaten entkernen und klein schneiden (bei Bedarf vorher kurz überbrühen und schälen).

Das Öl in einem tiefen Topf erhitzen und die Zwiebeln dazugeben. Ca. 2 Minuten anschwitzen. Die Tomaten dazugeben, den Knoblauch dazupressen und mit Salz und Pfeffer würzen. Weitere 3 Minuten dünsten.

Den Kohl vom Herd nehmen und das Wasser abgießen. Den Kohl in den Topf zu den Zwiebeln und Tomaten geben. Mit Gemüsebrühe auffüllen und 5 Minuten weiterkochen lassen.

Die Kokosmilch und die gemahlenen Erdnüsse zugeben und weitere 5 Minuten leicht kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wird in Mosambik mit Reis oder Xima (Maisbrei) gegessen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

toschu64

Hallo matapa, Dein Kohleintopf ist oberlecker! Ich hatte Kartoffeln dazu, die haben auch gut gepasst. Danke fürs 5 Sterne Rezept. LG Toschu

18.11.2020 22:21
Antworten
Kimita

vielen dank für dieses leckere und einfache Rezept. wir mögen es sehr. wir essen es sogar ohne Beilage, eher wie einen Eintopf.

30.04.2019 08:00
Antworten
Finntina

Auf der Suchen nach einem afrik. Rezept landete ich auf dieser Seite und machte es nach. Es geht schnell und schmeckt sehr gut. Vielen Dank! Wird's in Zukunft öfter geben. LG Finntina

13.08.2017 16:06
Antworten
MademoiselleLuna

Hab das Rezept heute gekocht und es hat mir sehr gut geschmeckt =) Gefühlt kann ich davon jetzt aber noch eine Woche essen, ich glaube mein Kohlkopf war viel zu groß. Wie groß ist den ein kleiner Kohlkopf? Und wie groß ist ein Becher? Ansonsten bin ich trotzdem vollends zufrieden. Habe einen Rest passierte Tomate statt zwei frischer genommen plus etwas Tomatenmark. Das funktioniert auch gut. Danke für das Rezept!

27.02.2017 17:43
Antworten
Burnopfield

ohhh wie lecker!!! Habe mich mal an was neues mit Kohl gewagt.Auch mit Maisfries keine Erfahrung.Mag gern scharf.Habe Cayenne und Harissa zugefügt.Perfekt und auch für Party geeignet.Danke für das tolle Rezept!!!

06.12.2016 12:06
Antworten
afrika33

Hallo, habe gestern dein Rezept ausprobiert und muß sagen es war super lecker. Ich werde es wohl öfter machen. Lg Christina

13.03.2016 13:13
Antworten
PunkerHontas

So lecker und so einfach! Habe das Rezept schon so oft nachgekocht und es waren immer alle begeistert. Meistens nehme ich aber Erdnussbutter und Tomaten aus der Dose, das geht noch schneller. =) Manchmal brate ich noch in Streifen geschnittene Tofu-Gemüsebratlinge extra an und füge sie anschließend hinzu, passt perfekt! Danke für das tolle Rezept!

20.02.2016 12:39
Antworten
Parmigiana

Hallo, habe das Rezept mit Cherrytomaten aus der Dose zu Erbsenreis gekocht. Sehr lecker und sättigend. Vielen lieben Dank fürs Rezept und schöne Grüße, parmigiana

11.02.2016 18:25
Antworten
singfrau

Ein klasse Rezept, schmeckt hervorragend. Echt lecker!!!!

29.12.2014 18:13
Antworten
celadine

vielen vielen vielen dank für dieses tolle rezept!!! musste ich heute gleich ausprobieren und war begeistert. mein schatz war auch begeistert.

18.09.2013 23:01
Antworten