einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Italien
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Muschelnudeln mit Staudensellerie

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 22.02.2013



Zutaten

für
500 g Nudeln, (Muschelnudeln oder ander)
150 g Speck, gewürfelt
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
Salz
2 Möhre(n)
6 Stange/n Staudensellerie
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
300 ml Fleischbrühe, heiße
3 EL Tomatenmark
Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
100 ml Weißwein
1 EL Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Salzwasser für die Nudeln aufsetzen.
Die Zwiebel würfeln, Knoblauch mit etwas Salz zerdrücken.
Möhren in kleine Würfel (1/2 cm) schneiden, Staudensellerie auch in 1/2 cm große Stücke schneiden.
Die Dosentomaten auch in kleinere Stücke schneiden.
Eine Pfanne erhitzen und den Speck darin auslassen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und 5 Minuten goldbraun braten.
In der Zwischenzeit die Nudeln ins kochende Wasser geben (auf die Angaben auf der Verpackung achten).
Möhren, Sellerie und Tomaten (mit dem Saft) in die Pfanne geben, kurz durchschwenken, dann die Brühe angießen.
Das Tomatenmark einrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Zugedeckt auf kleiner Flamme 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Wein und die Butter zur Soße geben und nochmals aufkochen lassen.
Die Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Dann die Nudeln in die Soße geben.
Wer mag, kann die Nudeln noch mit Parmesan bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

prinzhelmut

Schmeckt ausgezeichnet mit Penne und mit Chiliflocken und Fenchelsamen als zusätliche Gewürze.

31.07.2016 14:55
Antworten
Rivfader

Das Rezept war sehr gut! Allerdings habe ich es variiert. Da ich keine Muschelnudeln bekommen konnte, gabs stattdessen Farfalle. Habe das Gemüse (ohne Tomaten) noch ein paar Minuten mit angedünstet. Den Wein habe ich zum ablöschen des Gemüses benutzt, anschließend die Tomaten hinzugefügt. Ergänzungen: Es darf ruhig ein bißchen mehr Speck sein, die Menge kann durchaus verdoppelt werden! MIt den Tomaten bitte nicht sparsam sein. Auf jeden Fall eine ganze Dose (400g) zu 250g Nudeln geben!! Dazu Brühe 150ml hat wunderbar gepasst... benutze allerdings ausschließlich Gemüsebrühe. Falls es noch wen interessiert, habe ich das Gericht mit einer guten EssLöffelspitze italienischer Kräuter abgerundet. Außerdem etwas Emmentaler Reibekäse (45% fett) in der Sauce zum schmelzen gebracht. Hatte kein Parmesan^^ War aber auch okay, da sich der Käse zum Speck angepasst hat.

27.03.2014 20:59
Antworten
dita83

Also ich muss sagen, die Nudeln haben super geschmeckt, vielen Dank für das leckere Rezept. Erinnerte mich an italienische Minestrone, einfach klasse der Speck mit dem Staudensellerie. Das wird es öfter geben. Viele Grüße

02.01.2014 20:11
Antworten