Bewertung
(10) Ø4,08
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.02.2013
gespeichert: 218 (0)*
gedruckt: 436 (1)*
verschickt: 8 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.05.2004
3.062 Beiträge (ø0,55/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Weizenmehl, + Mehl für die Arbeitsfläche
200 g Roggenmehl, + Mehl zum Tunken
250 g Magerquark, (Magertopfen)
20 g Hefe, frische
300 ml Wasser, lauwarm
1 1/2 TL Salz
1 TL, gehäuft Brotgewürzmischung, (Fenchel, Koriander, Kümmel) gemörsert
1 TL Kümmel, gemahlen
1 TL Knoblauchgranulat

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die beiden Mehlsorten in die Arbeitsschüssel der Küchenmaschine geben, Gewürze und Salz zugeben, durchrühren.
Hefe im lauwarmen Wasser vermixen (ich mache das immer mit dem Zauberstab), Hefewasser und Quark zum Mehl kippen und die Maschine arbeiten lassen (mindestens 5 Minuten, besser 10 Minuten kneten lassen)! Teig in eine Plastikschüssel mit Deckel geben und ca. eine Stunde gehen lassen.
Dann den Teig in 9-10 Stücke teilen, rund wirken und mit dem Schluss nach unten ins Roggenmehl setzen und so gehen lassen.

Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Vor dem Backen die Teiglinge umdrehen und aufs Blech (mit Backpapier ausgelegt) setzen. So öffnet sich der Schluss und man bekommt eine knusprige Kruste mit Mehl bestaubt.
Bei leichter Untergare das Blech mittig in den Ofen schieben, einmal schwaden (Blumenspritze), nach 10 Minuten die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und den Dampf ablassen (Backofentüre kurz öffnen), nach weiteren 20 Minuten sollten die Brötchen fertig sein (Klopfprobe).
Auf einem Gitter, bedeckt mit einem sauberen Geschirrtuch, abkühlen lassen.