Alkoholisierte Wackelpudding-Orangen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Götterspeise der besonderen Art!

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 22.02.2013



Zutaten

für
250 ml Wasser
250 ml Wodka
1 Pck. Götterspeise
100 g Zucker
1 Beutel Orange(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Achtung! Der Alkoholgehalt dieser Wackelpuddingorangen ist nicht zu unterschätzen. Das Rezept ist auf die Menge Götterspeisepulver für 500 ml Wasser abgestimmt. Sie können das Verhältnis von Alkohol zu Wasser natürlich variieren.

Halbieren Sie die Orangen und höhlen Sie die Hälften vorsichtig (mit Messer oder Löffel) aus. Beachten Sie hierbei, dass die Schale möglichst nicht durchstochen werden sollte. Stellen Sie die Orangenschalen auf eine geeignete Unterlage, die in Ihren Kühlschrank passt (zum Beispiel auf Eierbecher).

Bringen Sie zuerst die 250 ml Wasser zum Kochen. Geben Sie die Götterspeise und den Zucker unter ständigem Rühren hinzu. Rühren Sie die kochende Flüssigkeit so lange, bis Zucker und Pulver komplett aufgelöst sind. Nehmen Sie anschließend den Topf von der Herdplatte und warten Sie eine Minute.

Danach geben Sie unter Rühren den Wodka hinzu. So verdampft er nicht. Die flüssige Götterspeise sollte nun gleichmäßig gefärbt sein und es sollte sich nichts am Boden abgesetzt haben. Möchten Sie der Farbe einen bläulichen Stich verpassen, kann ein kleiner Schuss Blue Curaçao nicht schaden. Auch ein paar kleine Orangenstückchen kann man hinzugeben, wenn man mag.

Füllen Sie anschließend den noch flüssigen Wackelpudding in die Orangenhälften. Stellen Sie diese anschließend über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag sollte der Wackelpudding fest genug geworden sein. Sie können die Orangenhälften auf den Kopf stellen und er bleibt haften.

Wenn der Wackelpudding schön fest ist, können Sie die Orangen nun (mit der Öffnung nach unten) auf ein Schneidebrett legen und vorsichtig mit einem möglichst scharfen Messer noch einmal vierteln, sodass Wackelpudding-Orangen-Scheiben entstehen. Diese haben die perfekte Form für einen süßen und leicht verzehrbaren Imbiss, der es in sich hat!

Da das Auge bekanntlich mitisst, können Sie mit den Orangenscheiben beliebig dekorieren. Ein Tablett eignet sich hervorragend als Unterlage. Streut man vorher etwas Zucker auf das Tablett, haben die Orangenscheibchen besseren Halt, und wenn man von Ihnen nascht, gibt der an den Schalen klebende Zucker dem Ganzen noch das gewisse Etwas!

Statt Wodka lässt sich auch hervorragend Rum für die Zubereitung verwenden!

Als Tipp zu Halloween: Als ich rote Götterspeise mit Rum und einem ordentlichen Schuss Blue Curaçao zubereitet habe, wurde das Ergebnis beinahe schwarz. In eine Schale gefüllt und mit einem Löffel etwas zerkleinert, sieht das Ergebnis beinahe wie Kaviar aus.

Gibt man hiervon einige Teelöffel in ein Glas Cola, steigt der Wackelpudding nach kurzer Zeit auf und schwimmt an der Oberfläche. Beim Trinken gelangen kleine Wackelpuddingstückchen in den Mund, und wenn man sie mit der Zunge zerdrückt, ergibt sich ein hervorragender Rum-Cola-Geschmack!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

02Sammy

Danke für das Rezept. Ist wirklich lecker. Wir hatten auch Kinder dabei, daher habe ich eine Variante ohne Alkohol gemacht; die ist aufgrund der Optik auch bei den Kindern gut angekommen.

30.12.2013 11:34
Antworten
Hüdo90

Ich hatte es einmal mit demselben Mengenverhältnis versucht. War relativ stark, aber trotzdem noch lecker. Kirschgeschmack hatte ich dazu genommen. Ansonsten einfach ein bisschen weniger Korn und ein bisschen mehr Wasser rein :-)

18.10.2013 09:31
Antworten
Tazma

Hat es schon mal jemand mit Korn versucht? Wenn ja, wie ist das Mengenverhältnis da? Genauso? Wäre supi, wenn mir das jemand bis zum 30.10.13 beantworten könnte....

17.10.2013 11:08
Antworten
youtas

Ich habe die Orangen heute mit Weisswein gemacht, Weisswein, Zucker, Gelatine anstatt Wodka und Götterspeise, hat hervorragend geklappt, und war wirklich der Hicngucker. Fotos sind hochgeladen

15.08.2013 17:50
Antworten