Backen
Kuchen
Resteverwertung
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tschechischer Apfelkuchen

fluffiger Schokokuchen auf dem Blech

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.02.2013



Zutaten

für
350 g Mehl
350 g Puderzucker
350 g Apfelmus (1/2 Glas)
2 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 ½ Pck. Backpulver
10 EL Öl
2 Ei(er)
1 EL Rum oder Rum-Aroma
250 g Puderzucker
2 EL Wasser (Menge anpassen!)
Butter für das Blech
evtl. Streusel o. ä. zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Butter fetten. Öl und Eier in eine große Schüssel geben und kurz verrühren. Dann alle Zutaten dazugeben und am besten mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren.

Den Teig auf dem Blech verteilen. Im Ofen auf der 2. Schiene von unten 30 Minuten bei 175°C backen. Den Kuchen herausholen und 5 Minuten ruhen lassen.

Währenddessen den Puderzucker mit Wasser glatt rühren und eventuell bunte Streusel, Kakaostreusel oder ähnliches Naschwerk bereitstellen.

Dann den Zuckerguss in die Mitte des Kuchens gießen, rasch mit einem Spatel oder Pinsel auf dem Kuchen verteilen und nach Wunsch verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnackerl66

Ooooh, da bin ich wohl die Erste :-) Mich hat das Rezept recht angesprochen, da mußte ich es natürlich auch gleich probieren.... Habe den Kuchen in einem höheren Blech (ca 40x28cm) gebacken, da paßten die 30min perfekt. Er ist wirklich luftig-leicht und super-fluffig, erinnert fast ein bißchen an sehr fluffigen Bisquit. Von daher könnte ich ihn mir durchaus auch zum Füllen vorstellen. Da sind der Fantasie ja keine Grenzen gesetzt ;-) Werde da bestimmt mal etwas experimentieren. Zutatenmengen passen, einzig der Zucker kann meiner Meinung nach etwas reduziert werden. Mein Apfelmusglas hatte 370ml, das hab ich komplett reingekippt. Hat wunderbar funktioniert. Da der Teig ohnehin schon recht süß ist, hab ich den Kuchen mit einer Himbeerglasur versehen! Harmonierte ganz toll :-) Danke fürs Rezept, ruckzuck gemacht und durchaus auch wandelbar. Super, wenns mal etwas schneller gehen muss... :-) herzlichen Gruss aus dem total überfluteten Niederbayern, Sandra

03.06.2013 17:44
Antworten