Vegetarisch
Kinder
Snack
Süßspeise

Schneller Grießbrei mit Gewürzen und Obst

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

passt gut zur kalten Jahreszeit, ww-geeignet

10 min. simpel 21.02.2013
Drucken/PDF Speichern Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.



Zutaten

für
1 Glas Milch, oder Sojadrink
2 EL Grieß, (Weichweizengrieß)
1 Apfel
1 Orange(n)
2 TL Honig, oder Zucker
Zimtpulver
Kardamom
Muskat
evtl. Zitronensaft


Zubereitung

Zuerst den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden, dann die Orange filetieren und ebenfalls würfeln. Die Milch erhitzen, einen TL Honig, ordentlich Zimt, etwas Kardamom und nur eine kleine Prise Muskat dazugeben. Gleichzeitig den Apfel und die Orange in einer beschichteten Pfanne zusammen mit einem TL Honig erhitzen und vor sich hinköcheln lassen, zwischendurch umrühren. Wenn ihr eine eher süßliche Apfelsorte genommen habt, passt auch noch gut ein Spritzer Zitronensaft dazu.

Wenn die Milch kocht, könnt ihr die Herdplatte ausschalten. Esslöffelweise den Grieß unterrühren und kurz quellen lassen. Wenn der Brei auf der Resthitze der Platte noch ein bisschen vor sich hinblubbert, ist das okay, muss aber nicht sein - auf jeden Fall rühren, damit nichts ansetzt. Den Grießbrei in eine Schüssel füllen, das Obst dazugeben und unterrühren - ggf. noch ein bisschen Zimtzucker drüberstreuen.

Anmerkung:
Das ergibt wirklich eine große "Sattmacherportion". Wenn es nur Nachtisch oder eine Kleinigkeit zwischendurch sein soll, dürfte die Menge auch für zwei Personen reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Verfasser




Kommentare

GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe zum Grieß noch ein paar Rosinen gemischt als natürliche Süße und den Apfel dann hineingerieben. Hat mir wirklich sehr gut geschmeckt, vor allem mit den Gewürzen! Ich liebe Zimt und Kardamom!

Eine schöne Idee und ein tolles Frühstück!

GLG Kathi

19.03.2015 09:42
Antworten
Koelkast

...ein leckeres "Seelenfutter"....es hat mir total gut geschmeckt....wenn ich auch die Gewürze weggelassen habe....4****

LG

22.09.2016 16:12
Antworten