Lactosefreie Erdbeer-Kokos Torte

Lactosefreie Erdbeer-Kokos Torte

Rezept speichern  Speichern

ohne Minus-L Milch, ohne Lactose, ohne Backen

Durchschnittliche Bewertung: 1.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 21.02.2013



Zutaten

für
200 g Löffelbiskuits, lactosefrei
120 g Margarine (Sojola)
800 ml Kokosmilch, cremige
3 Limette(n), Bio
2 Pck. Vanillearoma
200 g Zucker, nach Belieben mehr
500 g Erdbeeren, TK
etwas Sirup (Erdbeer-)
5 Pck. Gelatinepulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 40 Minuten
Zuerst zerbröselt man die Löffelbiskuits, dann mischt man sie mit der zimmerwarmen Sojola, bis diese mit den Krümeln gut vermischt ist. Die Brösel auf den Boden einer Springform drücken und in den Kühlschrank stellen.

Schicht 1:
200 g Erdbeeren antauen lassen, pürieren und den Saft einer Limette hineinpressen. Danach mit Erdbeersirup abschmecken und mit einem Pck. Pulver-Gelatine aufkochen. Die Masse einen Moment abkühlen lassen und vorsichtig in die Springform gießen oder mit einem Soßenlöffel verteilen. Wenn diese Schicht fest ist, stellt man die nächste Schicht her.

Schicht 2:
400 ml Kokosmilch mit Saft und Schale einer Limette, einem Pck. Vanillearoma und 100 g Zucker (oder mehr) aufkochen und 1 1/2 Pck. Gelatine dazugeben. Gut durchrühren und einen Moment köcheln lassen. Diese Schicht vorsichtig auf die Erdbeerschicht geben und wieder fest werden lassen.

Schicht 3:
300 g Erdbeeren antauen lassen, pürieren und den Saft einer Limette hineinpressen. Danach mit Erdbeersirup abschmecken und mit einem Pck. Pulver-Gelatine aufkochen. Über die Kokosschicht gießen.
Wenn diese Schicht fest ist, dieselben Zutaten wie bei Schicht 2 zusammen mischen und darübergießen. Mit Erdbeersirup dekorieren.

Es ist sehr wichtig Schicht 1 zu machen, da sonst die Löffelbiskuits in der Kokosmilchmasse schwimmen. Wenn man es einfacher will, kann man für die erste Schicht mehr Erdbeeren nehmen (300 g) und eine Schicht Kokoscreme darüber gießen. Allerdings sieht es nach dem Grundrezept schöner aus. Die Torte hatte ich an dem Geburtstag einer Freundin mit Lacktoseunverträglichkeit serviert und schmeckte auch den anderen Gästen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MinaColada97

Nunja.. trotz alledem, die Kokosschicht ist doch noch fest geworden. Jedoch waren die Kekse eben komplett durchgeweicht und alles schmeckte irgendwie langweilig.

08.06.2014 12:53
Antworten
MinaColada97

Also, ich war, als ich das Rezept gesehen habe, eigentlich echt überzeugt und fand die Kombination sehr interessant. Aber leider wurde ich dann bei der Zubereitung immer stutziger, da im Rezept eine völlig falsche Angabe zur Gelatine stand. Gelatinepulver muss man QUELLEN lassen, bevor man es zur Flüssigkeit gibt. Und das um die fünfzehn Minuten lang. Außerdem darf Gelatine auf keinen Fall kochen. Das zerstört die Bindefähigkeit. So kam es, dass mein Keksboden am Ende von der Erdbeerschicht nur durchgeweicht war und meine Kokosschicht aus der Form tropfte.

08.06.2014 10:55
Antworten