Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.02.2013
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 210 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.10.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
225 g Butter
2 m.-große Ei(er)
340 g Zucker, (Aroma-Zucker Kirsche*), oder normaler Zucker
2 TL, gehäuft Kakaopulver
1 TL, gestr. Salz
225 g Buttermilch, normal oder Magerstufe
1 Pkt. Vanillezucker
1 TL, gehäuft Backpulver
300 g Mehl
1 TL Essig, optional
  Außerdem:
200 g Marzipan, weiß
250 g Marzipan, schwarz
Eiweiß
120 g Zucker
50 g Puderzucker
1 TL, gehäuft Speisestärke
1 Pck. Kuvertüre, dunkel oder Vollmilch-
500 g Butter
160 g Puderzucker
250 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 500 kcal

Auch wenn es nicht jeder machen möchte, ich siebe grundsätzlich Mehl, Puderzucker, Speisestärke, etc. durch, um Klumpen zu verhindern.

Für den Boden 225 g Butter, 2 Eier, 340 g Aroma-Zucker Kirsche (Aromazucker beschreibe ich ganz am Ende des Rezeptes) sehr schaumig aufschlagen. 2 TL Kakao mit 1 TL Salz, 2 Pck. Vanillezucker, 1 TL Backpulver, 300 g Mehl mischen und unter die Masse heben. Danach 225 g Buttermilch ganz langsam untermischen.
Die Masse in eine 26 cm Springform (gefettet) füllen, glatt streichen und bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 35-45 Minuten backen. Danach auf dem Rost auskühlen lassen.

Für die Geister 4 Eiweiß mit etwas Salz aufschlagen.
Sobald sich weiße Blasen bilden, 120 g Zucker, 50 g Puderzucker, 1 TL Speisestärke einrieseln lassen und SEHR! lange weiterschlagen. Die Masse muss nachher wirklich sehr fest sein!
Die Baisermasse nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech kleine "Geister" spritzen. Die Geister müssen im 60°C warmen Backofen bei Ober-/Unterhitze mindestens 3 Std. trocknen. Ggf. einen Kochlöffel nach 2 Std. in der Ofentür einklemmen.

Für die Füllung eine Buttercreme herstellen. Dazu 500 g weiche Butter luftig aufschlagen. Dabei 160 g Puderzucker, 1 Pck. Vanillezucker einrieseln lassen. Zum Schluss noch 250 g Sahne langsam einschlagen. Wichtig dabei ist, dass die Masse die ganze Zeit auf HÖCHSTER Stufe geschlagen wird.

Den kalten Boden in der Mitte durchschneiden. 2/3 der Buttercreme auf den unteren Boden geben und glatt ziehen.
Dann den oberen Teil des Kuchens aufsetzen. Die komplette Torte mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Es muss nicht superglatt sein. Die äußere Schicht der Buttercreme dient nachher nur dazu, das Marzipan zu halten.

Für den Rand, das weiße Marzipan kurz mit den Händen durchkneten und auf Backpapier mit dem Holz ausrollen. Den Rand der Springform kann man hier als Hilfe für die Größe benutzen, denn wir brauchen nur den Rand mit dem weißen Marzipan eindecken.
Mit dem Backpapier kann man nun ganz leicht den weißen Rand an den Kuchen ansetzen. Er kann ruhig 1-2 cm auf den "Deckel" des Kuchens ragen.

Für den schwarzen Deckel mit den Tropfen das schwarze Marzipan auf Backpapier ausrollen. Den Boden der Springform zur Orientierung nehmen, jedoch brauchen wir den Deckel ca. 5 cm größer als der Boden der Springform ist. In diesen 5 cm breiten Rand kann man nun mit einem scharfen Messen Tropfen ausschneiden (oder andere Motive). Den Deckel mit dem Backpapier auf den Kuchen auftragen und leicht festdrücken.

Nun die Kuvertüre schmelzen und etwas in einen Gefrierbeutel (oder Papierspritzbeutel) füllen. Eine kleine Ecke abschneiden (wirklich klein!). Mit dem Beutel nun den Geistern kleine Augen aufmalen. Um die Geister auf dem Kuchen zu befestigen, gebe ich auch etwas Kuvertüre auf die Unterseite der Geister und platziere sie dann direkt auf dem Kuchen.

Sieht klasse aus und kommt gut an.
Wer mag, kann bei dem Rezept für den Boden noch 1 TL Essig (keine Essenz) zugeben. So habe ich es in Amerika auch immer gemacht.

AROMAZUCKER:
Um verschiedene Geschmacksrichtungen und Farben in Kuchen etc. zu bekommen, mische ich mir gerne verschiedene Aromen mit Zucker.
Am besten eignet sich hier Zuckerwattenaroma, kann man gut und günstig auf Auktionsseiten im Internet kaufen. Diese Aromen mische ich mir immer auf Vorrat mit 500 g Zucker und bewahre es in luftdichten Dosen auf. Wer diesen Aufwand oder Aromen nicht nutzen möchte, kann natürlich auch normalen Zucker und Lebensmittelfarbe benutzen.