Vegetarisch
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Lactose
Party
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ofengulasch griechische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.02.2013 236 kcal



Zutaten

für
1 kg Gulasch, gemischt
1 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
4 Karotte(n)
3 TL Thymian, getrocknet
etwas Öl
Salz und Pfeffer
½ EL Tomatenmark
2 Dose/n Tomate(n), stückig, à 425 ml
2 Dose/n Bohnen, weiße, à 425 ml
1 Liter Gemüsebrühe
200 g Feta-Käse

Nährwerte pro Portion

kcal
236
Eiweiß
11,42 g
Fett
13,25 g
Kohlenhydr.
16,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch fein hacken. Karotten in Scheiben schneiden.
Öl in einem großen Topf/Pfanne erhitzen, das Fleisch darin kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Thymian und kurz mit anbraten. Tomatenmark und Tomaten unterrühren, Brühe dazugeben und aufkochen. Die abgetropften Bohnen zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles in eine große ofenfeste Form geben und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 1 Stunde 45 Minuten garen. Danach Ofengulasch mit Feta bestreuen und Brot dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

light_9

Vielen Dank fur das tolle Rezept. Heute konnte ich es endlich kochen und es hat uns alles sehr gut geschmeckt. Ich habe passierte Tomaten genommen und dafür weniger Brühe verwendet, sehr lecker 😀

14.05.2018 21:40
Antworten
leckersus

Ich freue mich riesig über den netten Kommentar und natürlich auch das es geschmeckt hat :) LG leckersus

25.01.2015 15:10
Antworten
tinanina

Vielen Dank für das geniale Rezept! Ich habe es gestern exakt so nachgekocht. Statt Brot haben wir griechische Nudeln dazu gegessen, weil es auch sehr flüssig (suppenähnlich) war. Ideal auch für eine Feier. Mein Mann konnte gar nicht genug bekommen und da ich für 2 Personen das Rezept für 6 Personen gemacht habe, freuen wir uns auf heute Abend!!!

25.01.2015 14:01
Antworten