Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Geflügel
Überbacken
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Überbackene Hähnchenfilets mit mediterranem Gemüse

low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 216 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.02.2013



Zutaten

für
4 Hähnchenfilet(s)
1 m.-große Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), gelb
150 g Champignons, braune, frische
2 Frühlingszwiebel(n)
1 Pck. Tomaten, passierte oder stückige (500 ml)
1 Pck. Kräuterquark (200 g)
2 EL Tomatenmark
1 Pck. Käse, gerieben
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Knoblauch
Oregano
n. B. Olivenöl oder Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Hähnchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in etwas Oliven- oder Rapsöl in einer Pfanne von beiden Seiten kurz anbraten. Dann nebeneinander in eine mit wenig Öl eingefettete große Auflaufform legen, sodass außen herum noch ein bisschen Platz für das Gemüse ist.

Das Gemüse waschen und putzen. Die Zucchini der Länge nach halbieren, die Hälften ebenfalls nochmals teilen und sodann in kleine Fächer schneiden. Die Zwiebel pellen und grob würfeln, die gelbe Paprika in kleine Streifen und die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Die Champignons putzen und vierteln (nicht waschen, dabei geht zu viel Aroma verloren, abputzen reicht völlig). Das Gemüse und die Pilze rund um die Hähnchenfilets in der Auflaufform verteilen.

Für die Soße passierte oder stückige Tomaten in eine Rührschüssel geben und mit ca. 2 - 3 EL Tomatenmark verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Knoblauch und vor allem Oregano würzen, damit die Soße einen mediterranen Geschmack bekommt. Den Kräuterquark unterrühren.

Die Soße über das Fleisch und das Gemüse gießen, bis alles gut bedeckt ist. Evtl. mit dem Käse bestreuen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180 °C) ca. 30 Minuten überbacken. Bei Umluft kann man den Käse von Anfang an dazugeben, er wird auch bei der Backzeit nicht zu dunkel. Bei Ober-/Unterhitze den Käse lieber kurz vor Ende der Garzeit drüberstreuen.

Wichtig ist, dass die Filets am Anfang nicht zu stark durchgebraten werden, sondern wirklich nur kurz von beiden Seiten. So sind sie hinterher gut durch, dabei aber noch schön saftig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rookie_Goddess

super lecker. ich habe vorher das Hähnchen mariniert und eine Nacht ziehen lassen. passt perfekt zu Reis 😊

10.04.2020 21:28
Antworten
Haushopper

Den Kommentar von Finchen64 hätte ich vorher lesen sollen. Bei mir war auch eher Rohkost. ;-) Aber sonst: lecker!

24.08.2019 20:50
Antworten
Finchen64

Überraschend gut - auf die Idee mit dem Quark wäre ich nicht gekommen. Allerdings habe ich es viiiieeel länger als 30 Minuten im Ofen gelassen, da das Gemüse ansonsten noch roh gewesen wäre. Beim nächsten Mal brate ich es vorher an. Trotzdem aber: super Rezept, wird wieder gekocht!

18.03.2019 20:05
Antworten
Christine-v-Storch

Sehr lecker, diesmal hab ich ein paar Kartoffelscheiben (vorher 10 min vorgegart) mit reingegeben... volle Punkte! LG

16.03.2019 17:15
Antworten
Diotia

sehr lecker! Dankeschön für das tolle Rezept. Ich hatte zwar keinen Kräuterquark und habe stattdessen Kräuterfrischkäse light genommen aber ich glaube das macht nicht viel Unterschied. Das wird es sicher öfter geben, selbst mein Freund war begeistert!

06.03.2019 19:39
Antworten
kmfinke

wunderbar, total lecker!!! Habe statt Kräuterquark Rama Cremefine genommen, auch mit Sahne ists total lecker! Das gibt's bei mir öfter, dazu brauch ich nicht einmal Fleisch,,,

03.04.2013 20:47
Antworten
Mavrosh

Ist gerade im Ofen... ich bin sehr gespannt! :-)

02.04.2013 19:18
Antworten
Pfoetchen75

Freut mich, guten Appetit :-) Leider wurden meine drei Fotos noch nicht freigeschaltet, ich finde, durch Fotos werden die Rezepte noch anschaulicher. Hoffe, es hat geschmeckt :-) LG

02.04.2013 22:11
Antworten
Mavrosh

Es war super lecker! Wir haben die Zweibeln weg gelassen, wei mein Sohn eben keine Zwiebeln mag.... das ist dann halt so. Wir hatten Besuch und der hat noch ordentlich nach genommen, mein Sohn hat den teller ganz leer gegessen und ich bin hinterher fast geplatzt - also ein voller Erolg! Vielen Dank für dieses tolle Rezept! :-) Gibt es öfter bei uns und ich werde beim nächsten Mal auch Fotos machen und kann die dann hochladen.

03.04.2013 14:56
Antworten
Pfoetchen75

Das freut mich total :-) Ich hab mir dieses Rezept selbst ausgedacht - hab das so zusammengestellt, weil ich diese Zutaten gerade bei mir fand. Man kann das Rezept sicher auch noch mit anderen Gemüsesorten ausprobieren :-) Freu mich, wenn Bilder dazu hochgeladen werden. Leider dauert es ja immer ewig, bis die freigeschaltet werden, meine sind schon seit Wochen "in Bearbeitung" :-) Liebe Grüße!

03.04.2013 15:01
Antworten