Hessischer Speckkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 18.02.2013



Zutaten

für
500 g Backmischung, für Bauernbrot oder Sportlerbrot
150 g Speck
5 Schalotte(n)
1 Stange/n Lauch
125 g Crème fraîche
200 g Sauerrahm
5 Ei(er)
n. B. Milch
n. B. Semmelbrösel
n. B. Kümmel
n. B. Salz
n. B. Pfeffer
n. B. Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Brotteig nach Anleitung zubereiten.
Speck und Schalotten klein schneiden und Lauch in Ringe schneiden. Crème fraîche, Sauerrahm und Eier verrühren. Speck, Schalotten und Lauch unterheben. Milch und Semmelbrösel vermengen und hinzufügen. Petersilie untermengen und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.
Eine Quicheform (32 cm) mit dem Brotteig auslegen und die Gemüse-Speckmasse darauf verteilen. Das Ganze dann bei 180 - 200 Grad Ober-/Unterhitze für 40 Min. ins Backrohr stellen. Vor dem Essen etwas abkühlen lassen.

Dazu passt Blattsalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dsara

Danke - vielleicht werde ich das nächste Mal Deine Verbesserungsvorschläge ausprobieren!

22.02.2014 21:52
Antworten
Niesmitlust

Hallo dsara! Heute gab es den Hessischen Speckkuchen nach Eurem Rezept erneut bei uns. Er war wieder mega lecker! :-) Dabei haben wir auch ein paar Bilder gemacht, die sind unterwegs und werden hoffentlich bald freigeschaltet. Das Rezept wurde von uns diesmal leicht abgewandelt. Wir haben die Creme Fraiche durch süße Sahne ersetzt und den ausgerollten fertigen Brotteig auf dem Backblech nochmals 10 Minuten gehen lassen bevor er mit der Gemüse-Speckmasse bestrichen wurde und in den Ofen kam. Es hat uns noch besser geschmeckt als beim letzten Versuch. Auch der Boden des Speckkuchen war diesmal ganz knusprig. Darum erlaube ich mir auch noch einmal eine Bewertung; von mir gibt es diesmal fünf Sterne! Beste Grüße an die gesamte Chefkoch Gemeinde! Niesmitlust

15.02.2014 16:43
Antworten
dsara

Hallo! Danke für den netten Kommentar. Ein Original konnte ich noch nicht essen. Aber mein Mann hat das Rezept irgendwoher mitgebracht und gemacht und wir waren auch alle zufrieden! Ciao

20.11.2013 22:21
Antworten
Niesmitlust

Fünf Sterne von mir weil es ein genial einfaches und trotzdem sehr schmackhaftes Rezept ist. Ich habe mich ziemlich genau an die Vorgaben gehalten, wobei ich ein normales Backblech statt der Quicheform benutzt habe. Eine m.E. besonders pfiffige Idee ist der Einsatz der fertigen Brotbackmischung, die ist schnell verfügbar und kommt - wie wir vorhin geschmeckt haben - trotzdem dem "Original" sehr nahe. Die ganze Familie war begeistert, das Blech hat für drei Esser kaum gereicht. Ich habe zwar kein Bild von dem Kuchen machen können, aber er war auch optisch ein wahrer Leckerbissen. Vielen Dank für dieses leckere Rezept, wir werden uns bestimmt häufiger auf diese schnell zubereitete kulinarische Reise nach Nordhessen begeben! :-) Beste Grüße, ... Niesmitlust

18.11.2013 18:57
Antworten