Bewertung
(15) Ø4,12
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.02.2013
gespeichert: 123 (0)*
gedruckt: 1.699 (3)*
verschickt: 4 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.09.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Ei(er)
3 dl Zucker
3 dl Mehl
1/2  Orange(n), Bio, den Abrieb davon
2 TL Backpulver
1 EL Zimtpulver
1 TL Vanillezucker
5 EL Öl, oder geschmolzene Butter
3 große Möhre(n), fein geraspelt
  Für die Glasur:
3 EL Butter, geschmolzene
300 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
250 g Frischkäse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 55 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Rühr die Eier und den Zucker gut zu einer weiß-cremigen Masse.
Vermische danach das Mehl, Zimt, Vanillezucker und Backpulver. Gut unterrühren. Gib die geschmolzene Butter/das Öl hinzu sowie die fein geraspelten Möhren und die Orangenschale. Alles wiederum verrühren. Gib den Teig in eine gefettete runde Form und lass den Kuchen 45-55 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu braun wird, leg eventuell Alufolie drüber. Nimm den Kuchen aus dem Ofen und der Form und lass ihn auf einem Backrost abkühlen. Leg ggf. ein Handtuch drüber und beginne erst mit der Glasur, wenn der Kuchen komplett abgekühlt ist.

Rühr die Zutaten für die Glasur zusammen. Teile den Kuchen quer und trag die Hälfte der Glasur auf die untere Hälfte auf. Leg den oberen Teil des Kuchens wieder drauf und streiche mit dem Rest der Glasur den Kuchen komplett ein.


Anmerkung:
Das ist ein Rezept, wie es von den meisten Norwegern verwendet wird. Ich selbst bevorzuge etwas weniger Zucker, da die Möhren selbst eine gewisse Süße geben. Probiert es einfach selbst mal aus, aber für den Teig reichen meist 2 - 2,5 dl Zucker aus. Auch am Puderzucker für die Glasur kann man etwas sparen.