Mohnkuchen - simpel aber fein


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (79 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 16.02.2013 6641 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 EL Rum
4 Ei(er)
420 g Mehl
1 Pck. Backpulver
150 g Mohn, gemahlen
230 ml Milch
Fett für die Form

Für den Guss:

200 g Puderzucker
1 EL Rum
4 EL Wasser, heißes

Nährwerte pro Portion

kcal
6641
Eiweiß
117,70 g
Fett
331,53 g
Kohlenhydr.
782,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und Rum schaumig rühren, die Eier einzeln dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterrühren. Dann den Mohn dazu und zuletzt die Milch. Alles gut verrühren und in eine gefettete 26er Springform füllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Ober-/Unterhitze) ca. 60 - 70 min. backen. Eventuell nach der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken, je nach Ofen.

Den Puderzucker mit Rum und heißem Wasser glatt rühren, den noch heißen Kuchen damit überziehen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tenderloin

Da ich Mohnkuchen liebe, habe ich das Rezept natürlich ausprobiert. Sehr einfach und sehr lecker. Am zweiten Tag hat er mir noch besser geschmeckt, da war er so richtig von dem Geschmack des Mohns durchdrungen. Leider war er bei uns so schnell fast verschwunden, dass, als mir einfiel, dass ich ja noch ein Foto machen wollte, nur noch ungefähr ein Viertel des Kuchens übrig war.😁 Ich habe es aber trotzdem noch gemacht und abgeschickt. ***** 🤗

21.02.2021 13:58
Antworten
Yogibass

Ich mag den Kuchen und ich mag sonst keinen Mohnkuchen😁! Ich hatte 200g Zucker und nur die Hälfte des Gusses. Nächstes Mal teile ich den Teig, mache zwei oder drei Böden und dazwischen kommt jeweils eine dünne Schicht Guss.

19.05.2020 20:36
Antworten
heikefuhrmann

Mahlzeit, als Gelegenheitsbäckerin bin ich begeistert wie einfach der Kuchen zu machen ist. Habe ihn in eine Silikonform gebacken und er ist schön gebräunt und glänzt total. Wenn es ginge würde ich euch das Foto zeigen. Danke Sandra für das tolle Rezept. Euch allen ein schönes Osterfest.

11.04.2020 14:21
Antworten
bliblablub1986

Hallo :-) Ich habe den Kuchen gerade im Ofen und auch schon gaaaanz oft gemacht *****ein Traum***** habe das Rezept an sich alles beibehalten, aber noch ein paar Kirschen rein gemacht und oben drauf mit weißer Schokolade überzogen. Danke für das tolle Rezept 😍

29.03.2020 11:33
Antworten
gourmettine

Hallo! Der Kuchen ist sehr gut gelungen, und er schmeckt ausgezeichnet. Den Guss brauchten wir nicht, pur ist er ein Gedicht. VG Tiiine

09.03.2020 18:13
Antworten
bibibeate

Hallo, dieser Kuchen ist in diesem Monat Testrezept in Mimas Küche und ich habe getestet :-) Hatte zwar nur Mohnback anstelle von gemahlenem Mohn und musste die Flüssigkeitsmenge und den Zucker reduzieren. Trotzdem schmeckt dieser Kuchen superlecker. Ich habe einen Kastenkuchen und 9 Muffins gebacken. 4 Muffin wurden sofort noch warm gegessen. Danke für das tolle Rezept. lg Bibi

04.08.2013 11:25
Antworten
schnackerl66

Ja hallo Bibi! Hach, da freu ich mich aber jetzt :-) Hatte noch gar nicht in die Testküche geschaut *schäm*, bei dem herrlichen Wetter bin ich eigentlich nur draussen unterwegs... Na und noch mehr freuts mich, dass er Dir geschmeckt hat! Schön, dass er so gut ankommt :-) Ich backe so gut wie nie mit Mohnback, daher ist es doch interessant zu wissen, dass es mit weniger Flüssigkeit auch damit gut geklappt hat. Herzlichen Dank für die Sternchen! lieben Gruss, Sandra

04.08.2013 12:03
Antworten
Smile1967

Auf wieviel ml muß ich denn die Flüssigkeit reduzieren, wenn ich Mohnback verwende?

27.01.2021 09:46
Antworten
hobäko

Hallo schnackerl66, vielen Dank für das leckere Rezept. Verstehe nicht, dass es noch keinen Kommentar gibt. Habe nur geringfügige Änderungen vorgenommen: Zuckermenge auf 180 g reduziert, den Rum wegen der Kinder weggelassen und in einer 28er Kranzform bei 160 Grad Heißluft 55 Min. gebacken. Bepinselt habe ich ihn mit einer weissen Kuchenglasur (Vanille). Als Mohnfan ein gelungener Kuchen, der die volle Punktzahl verdient hat. LG Peter

01.06.2013 16:24
Antworten
schnackerl66

Hallo Peter, schönen Dank, dass du mein Rezept ausprobiert hast und natürlich auch für die vielen Sternchen :-) Ja, den Rum kann man getrost weglassen und die Zuckergeschichte ist immer eine Frage des Geschmacks und ist auch problemlos zu reduzieren. Mich freuts jedenfalls, dass der Kuchen schmeckt! Ich mag ihn auch sehr gern und er ist vor allem auch recht zackig gemacht :-) Vielen Dank nochmal und herzlichen Gruss, Sandra

02.06.2013 11:16
Antworten