Mandarinen - Parfait


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 19.08.2004



Zutaten

für
3 Mandarine(n)
2 Ei(er)
1 Beutel Vanillezucker (Bourbon)
1 Vanilleschote(n)
¼ dl Wasser
80 g Zucker
2 dl Rahm
3 Baiser (Meringues), ca. 40 g

Für die Dekoration:

2 Mandarine(n), (evtl. mehr)
1 Granatapfel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
1. Mandarinen für das Parfait schälen. Im Mixer pürieren. Fruchtpüree durch ein Sieb in eine Pfanne streichen. Saft sirupartig einkochen. Auskühlen.
2. Eier mit Vanillezucker und den ausgekratzten Vanillesamen in einem Litermass mit dem Mixer während mindestens 10 Minuten zu einer hellen, dicken Creme aufschlagen. Gleichzeitig Zucker und Wasser aufkochen. Zur Eicreme geben.
3. Rahm steif schlagen und zusammen mit dem ausgekühlten, eingedickten Mandarinensaft unter die Eicreme ziehen. In ein mit Klarsichtfolie ausgelegtes Kuchenblech geben. Meringues zerbröckeln, darüber streuen und etwas in die Masse drücken. Im Tiefkühler drei bis vier Stunden fest werden lassen.
4. Zum Fertigstellen die Mandarinen mit einem Messer bis auf das Fruchtfleisch schälen. Die Schnitze mit einem scharfen Messer aus den Trennhäuten schneiden (filetieren). Granatäpfel halbieren und die Kerne herausnehmen.
5. Zum Servieren die Masse samt Folie aus dem Blech heben. Mit einem in heißes Wasser getauchten Ausstecher vier große Sterne ausstechen. Auf evtl. vorgekühlten Tellern geben. Mit Mandarinenschnitzen und Granatapfelkernen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Igelchtierchen

"Gleichzeitig Zucker und Wasser aufkochen. Zur Eicreme geben." ohne Abkühlen? Bekommt man da nicht leicht so eine Art Rührei?

27.10.2012 16:35
Antworten