Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.02.2013
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 196 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.09.2009
839 Beiträge (ø0,24/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 Handvoll Basilikum
500 ml Olivenöl, gutes

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 10 Tage / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Basilikumblätter waschen und trocknen, in einen hohen Becher geben und mit der Hälfte des Olivenöls mit dem Pürierstab kurz pürieren. Den Rest des Öls untermischen und alles mit einem Trichter in eine dunkle Glasflasche füllen und verschließen. 10 Tage an einem dunklen Ort ziehen lassen und morgens und abends kräftig durchschütteln, damit das Kraut nicht oben schwimmt und immer von Öl umschlossen ist. Danach erst durch einen Teefilter oder ein mit Küchenkrepp ausgelegtes Sieb filtern, dann zum Klären durch einen Kaffeefilter. Das dauert durchaus mal 12 Stunden und länger, den Kaffeefilter derweil mit einer Untertasse oder Frischhaltefolie abdecken.
Durch das Filtern erhält man ein sehr feines, klares, aromatisches und bei dunkler Aufbewahrung lange haltbares Basilikumöl.

Tipp:
Man sollte ein sehr gutes Olivenöl verwenden. Zum Aufbewahren eignet sich sehr gut die Flasche, in der das Öl war.
Das Basilikum sollte sehr aromatisch sein, am besten von einer sonnigen Stelle im Garten oder vom Balkon. Ist dieses nicht verfügbar, nimmt man 1 Handvoll mehr.