Backen
Vegetarisch
Frühstück
Vegan
Brot oder Brötchen

Rezept speichern  Speichern

Veganes, glutenfreies Buchweizenbrot mit Nüssen und Samen

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 36 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.02.2013 2229 kcal



Zutaten

für
500 g Buchweizen, Mehl
500 ml Wasser
2 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
1 Handvoll Haselnüsse
1 Handvoll Sesam
1 Handvoll Sonnenblumenkerne
1 Prise(n) Kümmel, wer mag
1 Prise(n) Kurkuma

Nährwerte pro Portion

kcal
2229
Eiweiß
69,72 g
Fett
49,27 g
Kohlenhydr.
372,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Die Trockenhefe evtl. je nach Hersteller mit etwas warmem Wasser und Zucker oder Agavendicksaft 'starten'.
Mehl und andere Zutaten mit Hefe zu einem Teig vermischen. Die Mischung ca. 30 Minuten an einen warmen Ort stellen, z.B. im Backofen bei 30 Grad.
Teig in eine Backform füllen dann bei 190 Grad Umluft 70 Minuten backen.

Tipp:
Kurkuma gibt eine etwas seltsame Farbe, schmeckt aber gut.
Ohne Kümmel und Kurkuma ist das Brot auch für süße Brotaufstriche geeignet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flippogirl

Mir schmeckt das Brot leider überhaupt nicht. Es schmeckt leider nach Zement oder Sand und sieht auch so, mein Fall ist es überhaupt nicht.... :(

24.02.2019 04:06
Antworten
Juliblume15

Enttäuschend! Ich bin kein Anfänger und hab schon unzählige Male Brot gebacken. Auch Buchweizenbrot! Aber so enttäuscht, wie bei diesem, war ich noch nie! Und ich habe wirklich alle Tipps und Tricks von anderen User beachtet. Trotzdem ist es nichts geworden. Das Brot ist überhaupt nicht aufgegangen, ist schwer, außen steinhart und innen irgendwie nicht so ganz durch.... Schade um die Zeit und Zutaten....

19.02.2019 21:52
Antworten
netty9699

Hallo Hans60, ich bin ein totaler Fan von deinen Rezepten. Könnte ich dieses Brot auch im BBA backen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen. LG Netty9699

20.01.2019 12:58
Antworten
Sarah18789

wollte das Brot heute backen. dazu einige Fragen : wie sollte die Konsistenz des Teiges vorm Backen sein? Soll der Ofen vorgeheizt werden muss es Mineralwasser sein kann man den Teig direkt in der Form gehen lassen

25.07.2018 09:57
Antworten
Dreamteam53

Tolles Rezept! Habe ein halbes Päckchen Trockenhefe mehr genommen und noch eine Handvoll Leinsamenschrot zugefügt. Der Tipp mit dem Mineralwasser ist super. Gebacken habe ich es 50 Min. auf 190° und 20 Min. auf 150. Das Brot ist so wundervoll locker geworden! Bild habe ich hochgeladen. LG Dreamteam53

31.12.2017 16:23
Antworten
mickyjenny

Hallo Das ist ein sehr feines Brot - das mir am besten mit süßen Belägen schmeckt. Buchweizen schmeckt ja an sich schon sehr nussig und das harmoniert perfekt mit Honig oder Konfitüre. Kurkuma habe ich deshal b nicht verwendet, wohl aber gemahlenen Kümmel. Wahrscheinlich können das viele nicht nachvollziehen, aber ich liebe Kümmel in Verbindung mit süßem Brotaufstrich :-D LG Micky

02.05.2013 23:32
Antworten
Hans60

Hallo An Stelle Haselnüsse, 50 g Leinsamen mit mahlen an Stelle Wasser, kohlensäurehaltiges Mineralwasser, und mit Backpapier ausgefüllte 24 cm Kastenbackform gebacken, ca 20 min vor Ende der Backzeit, raus, Backpapier entfernen und rund herum mit Öl einstreichen und den Rest bei gleicher Hitze, nehme nur 150°C Heißluft, 90 min + fertig backen. 28.02.2013 Hans

28.02.2013 16:28
Antworten
Sporty68

Toller Tipp mit dem Mineralwasser. Mein Brot ist richtig luftig lockergeworden und sogar noch beim backen aufgegangen. Ich habe einfach eine Handvoll Studentenfutter und Leinsamen sowie Sesam dazu getan.

22.07.2014 11:55
Antworten
adabei

Hallo, Hans ! Dein Tip mit dem Mineralwasser ist klasse! Eine Frage: Meinst du, ich könnte das Brot auch bei Ober-Unterhitze backen? Ich finde die Kruste sehr hart und auch etwas zu "dick" Da streikt sogar meine Brotmaschine und die Stücke fliegen... Liegt das an der Heissluft?

21.02.2015 15:31
Antworten
HanniKarli

Tolle Tipps, danke! Habe gestern das Brot gebacken und heute morgen angeschnitten. Sehr lecker! Das wird es jetzt öfter geben!

23.04.2017 08:46
Antworten