Hauptspeise
Schnell
einfach
Schwein
Schmoren

Rezept speichern  Speichern

Schwarzwälder Schinkenlendchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.63
bei 25 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.02.2013



Zutaten

für
1 Schweinelende(n), (ca. 700 g)
12 Scheibe/n Schinken, Schwarzwälder (große Scheiben)
100 g Schmand
2 TL Senf, mittelscharf
Pfeffer, aus der Mühle
4 cl Weißwein
300 ml Brühe
2 EL Butterschmalz, zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Lendchen ringsum mit Pfeffer würzen.
Den Senf mit dem Schmand verrühren.
Das Lendchen mit der Hälfte der Schmandmischung an allen Seiten bestreichen und mit den Schinkenscheiben lückenlos umwickeln. Die Schinkenscheiben mit Zahnstochern feststecken.
Die restl. Schmandmasse mit 300 ml warmer Brühe auffüllen und gut verrühren.
Jetzt das Butterschmalz in einer kleinen Reine erhitzen und das Lendchen von allen Seiten anbraten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und die Schmandbrühe dazu gießen. Das Ganze geschlossen bei kleiner Flamme eine knappe Stunde garen. Zwischendurch einmal umdrehen.
Wer das Sößchen etwas sämiger mag, kann diese im Anschluss mit einem Mehlteiglein etwas binden.
Salz ist nicht zwingend erforderlich, da der Schinken recht salzhaltig ist.

Dazu passen Spätzle, Knödel oder Nudeln und ein feiner Salat oder Gemüse der Saison!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Simone32

Hallo, leckeres Rezept. Entgegen der Angaben im Rezept habe ich die Schinkenscheiben mit Rouladennadeln festgesteckt und die Sauce mit Speisestärke gebunden, Zugabe von Salz war bei mir nicht erforderlich, als Beilage hatten wir Bandnudeln LG Simone

19.05.2017 15:32
Antworten
ChaotenElke

Es hat sehr lecker und würzig geschmeckt. Dafür 5 Sterne. ..

18.03.2016 09:42
Antworten
Athlonkilla

Habe es zwar etwas anders gemacht, aber im Grunde identisch :) Habe die Lende nicht angebraten und auch nicht im Ganzen gemacht. Mir war das zu blöde mit dem Küchengarn oder den Zahnstochern ;) und ich bin faul, darum habe ich sie roh in scheiben geschnitten (1,5cm ca.), habe sie in diesem Zustand mit viel Pfeffer gewürzt und dann jeweils mit einer halben Scheibe Schwarzwälder Schinken umwickelt und nebeneinander in eine Auflaufform gepackt. Dann habe ich noch einen ganzen Brokkoli genommen, ihn zerkleinert in Rösschen und zwischen das Fleisch untergebracht. Danach die Soße zubereitet, wie beschrieben und mit Salz und Senf sowie wieder Pfeffer und einem Hauch sehr scharfem Curry abgeschmeckt. Da ich Soße aber liebe, habe ich 1 Becher Schmand und 1 Becher Creme Fraich verwendet und daraus "mehr" Soße hergestellt und anschließend über das Fleisch und den Brokkoli gegeben. Danach einfach 35 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen. Dazu kurz frische Spätzle gemacht. Ein Traum! :) 5 Sterne von mir!!!

06.03.2016 11:36
Antworten
Tut_nix_zur_Sache

heute Mittag geschlemmt, schnell zu machen und echt ein Gedicht.

28.02.2016 18:41
Antworten
christina69zs

Hallo kleinehobbits, vielen Dank für dieses super leckere Rezept, welches ich im aktuellen CK-Magazin entdeckt und gleich ausprobiert habe!! Genial - vor allem mit unseren selbst gemachten Spätzlen und frischem Salat :-) LG Christina

09.02.2016 20:11
Antworten
Schokokuchen1903

Ein tolles Rezept, das immer gelingt :) Schmeckt der ganzen Familie - immer wieder!!!

01.05.2013 19:24
Antworten
kleinehobbits

Hallo Schokokuchen, da fühle ich mich ja gleich geehrt - das erste ausprobierte Rezept von dir ist von mir und es hat dich begeistert. :) Vielen vielen Dank dafür und weiterhin eine schöne Zeit bei ck! LG Silke

01.05.2013 21:45
Antworten
Fluse13

Hallo Silke, hui, das war wieder ein leckeres Essen... :-) O-Ton meines Mannes: "Hmmm, ein kleines Festessen!" :-) - Recht hatte er! Dazu gab es Bandnudeln. Die Sauce war super. Das nächste Mal machen wir Spätzle dazu, die passen bestimmt auch ganz toll zu der Sauce. Danke für ein mal wieder absolut gelungenes Rezept von Dir. LG, Birgit

24.03.2013 22:34
Antworten
hehexe

Ein super leckeres Essen. Das Küchengarn oder Zahnstocher sind ein absolutes MUSS, der Schinken haut sonst ab und es gibt keinen Mantel. Schmeckt aber auch so super lecker. Wir hatten dazu Reis. hehexe

04.03.2013 00:35
Antworten
viechdoc

Hallo kleinehobbits, lecker. Küchengarn wär von Vorteil gewesen, mir ist der Schinken teilweise abgehaujen. Anstatt Schweinefilet hab ich Hähnchenbrust genommen. Danke fürs schöne Rezept sagtr der viechdoc

17.02.2013 18:43
Antworten