Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.02.2013
gespeichert: 47 (0)*
gedruckt: 119 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.10.2006
1.652 Beiträge (ø0,41/Tag)

Zutaten

800 g Fischfilet(s), fest, weiß
500 g Champignons, frisch
1 Bund Schnittlauch
1/2 Liter Buttermilch
200 g Käse, gerieben (Gratinkäse o.ä.)
1 EL Brühe, gekörnte oder 1 Brühwürfel
1 EL, gestr. Paprikapulver
1 Knolle/n Knoblauch, (rund)
  Salz, aus der Mühle
  Pfeffer, weißer bzw. schwarzer aus der Mühle
1 TL Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fischfilet in Streifen schneiden (ca. fingerdick). Champignons blättrig schneiden (große Pilze entsprechend halbieren). Den Schnittlauch hacken. Die gekörnte Brühe oder den Brühwürfel sowie den Paprika in die Buttermilch einrühren.

Den Fisch in eine Auflaufform schichten. Etwas salzen und pfeffern. Die Champignons mit dem gehackten oder gepressten Knoblauch ganz kurz in etwas Butter anbraten, nicht zu lange, damit sie nicht wässrig werden. Ebenfalls leicht salzen und pfeffern. Auf den Fisch geben. Dann mit der Buttermilch aufgießen. Den Schnittlauch darüber streuen und mit dem Käse bedecken.

Mit dem Salz vorsichtig sein, da die gek. Brühe schon salzig ist, Pfeffer je nach Geschmack.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 30 min backen bis der Käse schön goldbraun ist.

Achtung: die Soße ist relativ dünn, so soll sie aber sein, auf keinen Fall binden!

Dazu essen wir Kartoffelpüree oder einfach Pellkartoffeln. Reis passt ebenfalls sehr gut.

Tipp: mit Karpfenfilet und braunen Champignons ebenfalls ein Gedicht!

Dies ist ein abgewandeltes Rezept aus einem alten GU-Kochbuch, welches wir seit vielen Jahren sehr gerne essen.