Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Rind
Schmoren
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderrouladen, würzig und pikant

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 14.02.2013



Zutaten

für
4 Roulade(n) vom Rind
Salz und Pfeffer
2 TL Senf, mittelscharf
4 Cornichons
4 TL Kapern
4 Scheibe/n Kochschinken mit kleinem Fettrand (dünne Scheiben)
1 TL Piment, gemahlen
3 EL Öl
1 EL Butter
1 große Zwiebel(n)
1 m.-große Karotte(n)
1 Stück(e) Sellerie (etwa eigroß)
1 EL Tomatenmark
500 ml Rotwein, trocken
500 ml Brühe
3 Lorbeerblätter
1 Stück(e) Zitronenschale, unbehandelt
1 Scheibe/n Brot(e) (Roggenbrot mit dunkler Kruste), etwa handtellergroß
½ TL Muskat
1 Prise(n) Chili, evtl.
100 ml Sauerrahm oder Schmand

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Die Rouladen ausbreiten, salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Die Cornichons blätterig aufschneiden und auf die Rouladen legen, die Kapern gleichmäßig darauf verteilen. Auf jede Roulade eine Schinkenscheibe legen.

Die Rouladen aufrollen und mit Zahnstochern feststecken oder mit einem Bindfaden zubinden, dann mit etwas Piment bestreuen, das gibt einen sehr pikanten Geschmack. In einem geräumigen Topf Öl und Butter erhitzen, die Rouladen von allen Seiten darin gut anbraten.

Das Gemüse würfelig schneiden und mit dem Tomatenmark zugeben und ca. 5 min. mitbraten. Mit Rotwein und Brühe ablöschen, Lorbeerblätter, Zitronenschale und Brotscheibe zugeben und alles ca. 60 - 75 min. zugedeckt schmoren lassen, bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen.

Wenn die Rouladen weich sind, aus dem Sud nehmen, von Zahnstochern und Bindfäden befreien und warmstellen. Lorbeerblätter und Zitronenschale entfernen und den Sud mit allen übrigen Bestandteilen durch ein Sieb streichen - durch das Brot und das Gemüse sollte er sehr sämig sein.

Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Muskat und evtl. einem Hauch Chili abschmecken und Sauerrahm oder Schmand einrühren. Die Rouladen wieder einlegen und servieren. Dazu schmecken die meisten Wintergemüse und natürlich Semmelknödel.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.