Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 12.02.2013
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 178 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.10.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Kalbsschnitzel
3 große Zwiebel(n), gewürfelt
3 Dose/n Champignons
500 g Kochschinken
Ei(er), verquirlt
200 g Paniermehl
5 Becher süße Sahne
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, erst in den verquirlten Eiern, dann in Paniermehl wenden. Danach die Schnitzel goldbraun braten und kaltstellen.

Die Zwiebeln zusammen mit den Champignons in einer heißen Pfanne schmoren. Den Kochschinken in Streifen schneiden und zu den Zwiebeln und den Champignons in die Pfanne geben und alles mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und ca. 10 Min. durchschmoren. Anschließend in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Die abgekühlten Schnitzel nun in mundgerechte Streifen schneiden und in einem großen Bräter oder einer großen Auflaufform abwechselnd mit dem Gemüse-/Kochschinkenmix aufschichten (ich bevorzuge immer einen backofenfesten großen Bräter). Mit 3 Bechern Sahne übergießen und über Nacht (mindestens 12 Std.) mit Alufolie zugedeckt ziehen lassen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen und den mit Alufolie bedeckten Bräter hineingeben. Nach 30 Min. die Alufolie entfernen und die verbliebenen 2 Becher Sahne übergießen und noch einmal für ca. 20 Min. garen.

Dazu passen hervorragend Pommes oder Weißbrot.

Die Panade der Schnitzel sollte sich mit der Sauce aus Sahne und dem Schmorsud vollgesogen haben.
Auch kalt einen Tag später noch lecker.