Backen
Vegetarisch
Party
Schnell
einfach
Fingerfood
Snack
Vollwert
Lactose
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Honig-Salz Nüsse

schnell gemacht & fast wie aus dem Laden

Durchschnittliche Bewertung: 4.54
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.02.2013 2259 kcal



Zutaten

für
300 g Nüsse, geschält (Cashews, Mandeln, Erdnüsse)
20 g Butter
2 Prisen Cayennepfeffer
1 EL Meersalz
2 EL Honig, flüssiger Akazienhonig
1 TL, gestr. Garam Masala oder Raz el Hanout

Nährwerte pro Portion

kcal
2259
Eiweiß
49,86 g
Fett
207,33 g
Kohlenhydr.
54,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Die Butter und den Honig in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Cayennepfeffer und einen halben EL Meersalz gut unterrühren und die Nüsse dazugeben. Alles sehr gut verrühren. Die Nussmischung in eine antihaftbeschichtete Form (oder auf Backpapier) geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad ca. 10 Minuten rösten lassen. Nach der Hälfte der Backzeit einmal wenden.
Die Nüsse aus dem Backofen nehmen und leicht abkühlen lassen. 1/2 EL Meersalz mit den Gewürzen in eine Schüssel geben und die noch warmen Nüsse darin gut verrühren. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken.

Tipp: Die Nüsse sind etwa 4 Wochen haltbar. Normales Kochsalz sollte nicht verwendet werden, sonst werden sie zu salzig!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker super Snack danke für das Rezept LG patty

27.03.2020 11:11
Antworten
canselmann

Die Nüsse schmecken super! Bei mir war die Backzeit allerdings deutlich länger, bis die Nüsse Farbe bekommen hatten. Die erste Ration mit Akazienhonig wurde bei mir auch ziemlich klebrig. Beim zweiten Mal habe ich dann zur Hälfte Tannenhonig verwendet, das hat dann besser geklappt.

22.12.2019 22:22
Antworten
mimikus

Sehr lecker :) :) Mir ist es nur zu wenig Honig. 1 EL mehr wäre sicher noch besser. Ansonsten tolles Rezept

31.05.2018 20:01
Antworten
Ollioz

Da ich die entsprechenden Gewürzmischungen nicht da hatte und sowieso die Honig-Salz-Nüsse vom Lidl selbstmachen wollte, habe ich dieses Rezept verwendet. Sehr lecker, jedoch auch extrem klebrig. Liegt das am fehlenden Gewürz? Oder sind die Nüsse mit Gewürz auch so klebrig??

29.10.2017 16:21
Antworten
keksle

Huhu, habe es auch gerad gemacht, es kühlt noch aus. Dazu eine Frage: Wie ist denn euer Meersalz? Habe grobe Körner genommen, war mir zu grob, daher ab in den Mörser... Dann habe ich mich aber nicht mehr getraut alles auf die Nüsse zu geben.... Kann mir da jemand helfen? ganz liebe Grüsse! keksle

18.02.2016 14:41
Antworten
Goerti

Hallo, ich habe die Nüsse auch ausprobiert. Sie sind einfach und schnell gemacht. Ich habe Cashews, Mandeln und Walnüsse genommen, aber nur die halbe Menge zum Testen, leider! Denn sie sind echt lecker! Grüße Goerti

02.07.2013 07:12
Antworten
downhillcat

Hallo Goerti! Freut mich, dass es geschmeckt hat :) Mir persönlich schmecken die Cashews bisher am besten, mit Walnüssen muss ich das Rezept aber unbedingt auch mal probieren. Ein weiteres Rezept für Walnüsse findest Du bei meinen bisher veröffentlichten Rezepten - die sind auch wirklich seeeehr lecker! Viele Grüße, downhillcat

27.08.2013 18:47
Antworten
Juri

Sorry, habe bei meiner ersten Bewertung nur drei Sterne erwischt! Dabei ist das Rezept richtig gut. Die Nüsse bekommen eine fantastische Honigkruste. Habe es mit (ungeschälten) Mandeln und Cashewkernen versucht, wobei mir die Cashewkerne besser schmecken. Aber das ist wohl Geschmackssache. Habe mich genau an das Rezept gehalten und es hat prima funktioniert. Übrigens habe ich die Nüsse mit Umluft gebacken.

13.02.2013 11:14
Antworten
downhillcat

Hallo Juri! Ich freue mich riesig, dass Du mein Rezept ausprobiert hast! Es hat schon wirklich ziemlich lange gedauert bis ich ein Rezept gefunden habe, das der Machart "meiner" Dosencashews ähnelt....... nur, dass die mir immer einen Tick zu salzig waren :-( Aber klar doch, Cashews sind für mich auch die allerbesten! Umluft schalte ich im Ofen auch ein, klappt immer toll (was anderes habe ich um ehrlich zu sein noch gar nicht probiert). Lg, downhillcat

13.02.2013 22:22
Antworten
megaturtle

Moin, würde die Nüsse gerne fürs WE machen. Da wir Cashews vom Geschmack gut finden, sie aber von der Konsistenz, für uns, viel zu weich sind wollte ich fragen ob die durchs backen härter werden!? So wie Mandeln z. B.

26.02.2018 11:15
Antworten