Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.02.2013
gespeichert: 12 (0)*
gedruckt: 301 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.04.2010
1.733 Beiträge (ø0,53/Tag)

Zutaten

400 g Rotkohl, vorbereitet und fein geschnitten, gehobelt
40 g Zwiebel(n), rote, fein gewürfelt
1 TL Butterschmalz
1/2 TL Puderzucker
50 ml Portwein, rot
Gewürznelke(n)
350 ml Wildfond, Hirschfond
2 EL Konfitüre, (Preiselbeer-)
50 g Apfel, säuerlich, fein gewürfelt
 n. B. Salz
 etwas Pfeffer, schwarz, gemahlen
 etwas Muskat, gerieben
 n. B. Saft, (Blutorangensaft)
 n. B. Zitronenschale, abgerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vom Rotkraut die äußeren Blätter entfernen, den Kopf halbieren, den festen weißen Strunk in der Mitte heraustrennen und den geteilten Krautkopf quer in sehr feine Streifen schneiden oder mit einer entsprechenden Küchenmaschine hobeln. Das Rotkraut waschen und gut abtropfen lassen. Mit einer großen Prise Salz in einer Schüssel gut durchmischen und dabei etwas kneten.

Puderzucker in das heiße Butterschmalz einstreuen. Bei mittlerer Hitze die Zwiebel darin anschwitzen. Mit Portwein ablöschen und etwas reduzieren. Das Rotkraut gut ausdrücken und mit dem kleingewürfelten Apfel zu den Zwiebeln geben. Die Gewürznelken hinzufügen und ab und zu umrühren. Bei mittlerer Hitze den Hirschfond angießen. Die Preiselbeerkonfitüre hinzufügen und bei geschlossenem Deckel ca. 20 Min. leicht köcheln lassen. Nach Geschmack etwas Blutorangensaft (leichte Säure!) hinzufügen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Durch ein Küchensieb abgießen. Bevor man das Rotkraut in einer Schüssel oder auf Tellern anrichtet, mit etwas abgeriebener Zitronenschale bestreuen.