Holländische Bauernschüssel


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 08.02.2013



Zutaten

für
5 Ei(er)
250 ml Sahne
Salz
Pfeffer
100 g Speck, geräucherter, durchwachsener (Würfel)
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
200 g Käse, (Gouda, mittelalt), am Stück
1 Bund Schnittlauch, (Röllchen)
20 g Butter
50 g Paniermehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Backofen auf 200°C vorheizen.
Den Speck in einer Pfanne auslassen, herausholen um im Speckfett die Zwiebelwürfel glasig zu dünsten. Speck und Zwiebeln in eine Auflaufform geben.
Den Käse in kleine Würfel schneiden und auch in die Auflaufform geben.
Die Eier mit der Sahne, dem Schnittlauch und den Gewürzen verquirlen und in die Auflaufform gießen.
Die Form für ca. 8-10 Minuten in den Ofen stellen, dann Butterflöckchen darauf verteilen und mit Paniermehl bestreuen. Weitere 5 Minuten in den Ofen stellen.

Dazu passt Brot und ein Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Direkt am Anfang der Rezeptbeschreibung steht, dass man den Backofen auf 200 Grad vorheizen soll!

21.02.2014 13:25
Antworten
Dicke13

Habe es heute mit Vorfreude probiert. Und war sehr enttäuscht. Zubereitung war easy, aber es war mind. 30 min im Backofen bei 180 Grad. Da oben keine Gradzahl für den Backofen steht, hab ich 180 eingestellt. Es wurd und wurd nicht fest und die Schüssel war nicht wirklich hoch. Als ich dann noch die Butterflöckchen raufsetzte, wurds noch schlimmer. Flüssige Butter schwamm dann oben drauf. Als es dann endlich so aussah, als wäre es fest, hab ich es rausgenommen und schmerzlich gemerkt, es war nur die Oberschicht fest. Geschmacklich ok. Keine Ahnung, was da schief lief. Aber bei dem Aufwand kann ich auch genauso gut ein Rührei in der Pfanne machen, geht schneller.

21.06.2013 19:58
Antworten
sarakim

Wir haben es heute zubereitet und es hat sehr lecker geschmeckt. Für unsere Tochter habe ich es ein wenig abgewandelt gemacht, sie mag keine Zwiebeln.Für sie habe ich die Form gefettet und mit Blätterteig ausgelegt, dann die Eimasse mit Milch angerührt statt mit Sahne. In die Form habe ich dann eine Scheibe Nußschinken gelegt und einige Würfel Käse reingegeben, danach das Ei drüber gegeben. Semmelmehl und Butterflocken habe da weggelassen. Es hat ihr sehr lecker geschmeckt.

03.04.2013 15:41
Antworten
XStreiber

Such hier mal nach "Rüherei Profiklasse". Dauert etwas bis man es wirklich gut kann, aber dann schmeckt es richtig gut! =) Für Butter gibt es bestimmt einen Ersatz =)

03.04.2013 02:28
Antworten
biketraveller

Hallo, lässt sich das auch ohne Käse kochen, bin milchintolerant. Oder was gibt es noch so ähnliche Köstlichkeiten, die mit Ei gemacht werden aber ohne Milchprodukte (Kuhmilch kann mit Hafermilch ersetzt werden, Sahne mit "Hafersahne", aber für Käse gibt es keinen Ersatz.) Habe teilweise Mangelerscheinungen und sollte deshalb so viele (einfache) Eiermenus wie möglich kochen. Michael

02.04.2013 19:47
Antworten
Kruemelx80

Sehr sehr lecker, gab es gerade bei uns zum Abendessen. Mit einem bunten Salat und Baguette dazu. Da wir aber keinen Speck mögen, haben wir stattdessen Schinkenwürfel genommen. Wird es definitiv öfter geben - so einfach, so schnell und sooooo lecker :)

02.04.2013 19:18
Antworten