Schokoladenplätzchen von Oma Gerlinde


Rezept speichern  Speichern

Weihnachtsgebäck

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 08.02.2013



Zutaten

für
125 g Schokolade, 70% Kakaoanteil, geraspelt
125 g Haselnüsse, fein gerieben
125 g Zucker
70 g Margarine
1 Ei(er)
150 g Mehl

Für die Glasur:

¾ Tasse Puderzucker
etwas Zitronensaft, von weniger als einer halben Zitrone

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Zucker, Margarine und Ei mit dem Mixer schaumig schlagen. Die übrigen Zutaten mit dem Knethaken untermischen.
Den Teig ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 10 Minuten bei 170 Grad backen. Auf keinen Fall länger, sonst riechen die Plätzchen verbrannt. Sie kommen noch etwas weich aus dem Ofen und werden erst beim Erkalten fest.
Im Wasserbad den Puderzucker mit ein paar Teelöffeln Zitronensaft verflüssigen. Der Zuckerguss darf nicht zu flüssig werden, damit er schön weiß bleibt. Die gebackenen Plätzchen mit der Glasur bepinseln.

Sehr feine Schokoladenplätzchen, die von Kindern und Erwachsenen gerne geknuspert werden. Das Rezept stammt von unserer Oma Gerlinde. Sie meint die Bitterschokolade und der Zitronensaft verhindern, dass die Plätzchen übertrieben süß schmecken. Wir essen jedes Jahr viele davon.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VegetarischSaisonalRegionalGut

Erstaunlich schnell und einfach zubereitet. Die Zubereitingszeit ist mit 30 min schon sehr großzügig angegeben. Backe ich jetzt schon zum dritten Jahr, weil mich bisher kein anderes Rezept mehr überzeugt hat. Der Geschmack ist vollmundig schokoladig, aber nicht zu süß. 😍 Sehen auch schön weihnachtlich aus mit dem weißen Zuckerguss. Die Kinder lieben es. (Wir Erwachsenen natürlich auch ;) Wer mag kann das Rezept gerne auch vegan machen. Einfach Margarine statt Butter verwenden, das Ei weglassen und die fehlende Flüssigkeit ersetzen durch einen kleinen Schluck Öl und so viel Hafermilch bis der Teig geschmeidig ist. ;) Als Variation kann man auch gerne etwas Kakao, Zimt und Nelken unter den Teig mischen und die Plätzchen mit Schoko- statt Zuckerguss bestreichen. 😋 Ich forme immer kleine, leicht plattgedrückte Kugeln. Das ist einfacher als Ausstecher.

17.12.2020 17:11
Antworten
MamaVonZoe

Wo hast Du die Engel fuer die Deko her? Als kind gab es die immer bei uns aber Ich hab die bestimmt seit Jahren nicht mehr gesehen. bin gerade soooo nostalgisch...

12.12.2015 01:30
Antworten
Sandyrsl

Wenn sie so lecker sind wie sie sich einfach zubereiten lassen dann ist das von nun an mein absolutes Lieblingsrezept im Handumdrehen sind die Kekse im Ofen und da brauchen meine jetzt noch exakt 5 Min. ich bin gespannt! Sterne folgen nach Geschmacksprobe :-)

28.02.2013 17:38
Antworten