gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Trennkost
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Butternut-Kürbis Curry

Butternusskürbis und Möhren

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.02.2013



Zutaten

für
1 Kürbis(se), (Butternut)
4 Möhre(n)
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
300 ml Wasser
3 Gewürznelke(n)
1 Sternanis
1 Kardamomkapsel(n)
1 Stange/n Zimt
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 EL Rohrzucker
200 ml Kokosmilch
100 ml Sahne
50 g Rosinen
Salz und Pfeffer
Kräutersalz
Kurkuma
Currypulver
Chilischote(n), geschrotet
Chilifäden, zum Anrichten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Möhren waschen, schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Je nach Dicke der Möhren diese Scheiben noch mal teilen. Möhren in ca. 300 ml kochendes Wasser mit Gemüsebrühe geben und ca. 5 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit den Kürbis waschen, abtrocknen, in 3 Teile teilen und schälen. Das Kerngehäuse aushöhlen, Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden, ca. 1,5 cm. Die Kürbiswürfel zu den Möhren dazugeben und noch weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Nelken, Sternanis, Kardamon und Zimt in einer beschichteten Pfanne anrösten, hier aufpassen, dass nichts anbrennt. Die Gewürze nach ca. 4 Minuten in den Mörser geben und zu Pulver mörsen. Die Würzmischung in einen Teebeutel oder in ein Tee-Ei geben.

Olivenöl in eine Pfanne geben, Zwiebeln und Knoblauch glasig dünsten, Rohrzucker dazugeben und dann zum Gemüse geben. Kokosmilch und Sahne dazugießen, Rosinen hinzu, Salz, Kräutersalz und Pfeffer nach Geschmack. Gut durchrühren. Dann kommt der Teebeutel/Tee-Ei hinein und alles zusammen ca. 15 Minuten ziehen lassen. Mit Curry, Kurcuma und geschroteten Chilis abschmecken und mit Chilifäden anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo das Curry war echt lecker und Reis + Chinakohl passen hervorragend dazu Danke für das Rezept LG Patty

27.12.2017 17:06
Antworten