Backen
Kuchen
Tarte
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

man könnte ihn auch American Pie nennen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 08.02.2013



Zutaten

für

Für den Boden:

250 g Mehl
½ TL Salz
½ TL Zucker
100 g Kokosfett (Plattenfett) oder Schweineschmalz oder Margarine
1 Ei(er)
2 EL Essig (Obstessig)
3 EL Wasser, kaltes
Fett für die Form

Für die Füllung:

8 dicke Äpfel, säuerliche
500 ml Apfelsaft
1 Pck. Puddingpulver (Vanillegeschmack)

Für die Streusel:

100 g Butter
100 g Mehl
100 g Zucker
150 g Mandelblättchen
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden 45 Minuten
Das Mehl mit Salz, Zucker, Fett, Ei, Essig und Wasser zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit dem Apfelsaft und dem Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten. Den Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie ausrollen und in eine gefettete "Tarteform" mit hohem Rand oder eine Springform legen, den Boden mit der Gabel mehrfach anpiksen.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Äpfel in die ausgekleidete Form legen und mit dem "Apfelpudding" übergießen, etwas "rütteln und klopfen", damit sich der noch halbflüssige Pudding verteilt.

Alle Zutaten für die Streusel verkneten und dann auf dem Kuchen verteilen. Den Ofen auf 180°C runterregeln und den Kuchen 1 Stunde backen. Man kann ihn warm aber auch kalt essen, noch ein wenig Vanillesahne dazu und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.